none
MSSQL_MEMORY_LIMIT_MB

    Frage

  • Hallo,

    wenn ich im CLI mit dem Befehle /opt/mssql/bin/mssql-conf set memory.memorylimitmb 6000 das Memory Limit auf 6000 MB setze, 
    wird im mssql.conf zwar eingetragen:

    [memory]
    memorylimitmb = 6000

    Wenn ich aber nach dem neustart mit dem Query:

    SELECT Name, value, value_in_use
    FROM sys.configurations
    WHERE name like '%server memory%'
    die Max_Memory abfrage ist der Wert weiterhin auf default. 
    Wenn ich über die GUI im SSMS den Wert setze wird es problemlos übernommen.
    Auch wenn der Wert über die GUI angepasst wird, wird der Eintrag in der msssql.conf nicht überschrieben

    Bug?


    Freitag, 10. August 2018 11:56

Alle Antworten

  • Du versuchst also unter LINUX diese Einstellung gemäß dieser Anleitung zu ändern?

    memory limit

    Leider schreibst Du nichts zu der verwendeten Version und Umgebung. Vielleicht können dann andere mehr dazu beitragen.

    Bei Linux kann ich Dir leider auch nicht weiterhelfen.


    Einen schönen Tag noch, Christoph -- Data Platform MVP - http://www.insidesql.org/blogs/cmu

    Mittwoch, 15. August 2018 13:36
    Beantworter
  • Korrekt.

    Ich habe eine einfache "Standalone" Testumgebung in der ich mit dem MSSQL Server unter Linux experementieren wollte. Ich verwende die aktuellste MSSQL Version + die aktuellste RedHat Version.

    Freitag, 17. August 2018 07:03