none
OpenStreetMap Geocoding

    Frage

  • Hallo,

    wir möchten gerne einen (Reverse)-Geocoder auf OpenStreetMap Daten aufsetzen.

    Ich habe nun versucht die laufenden Kosten auf azure zu kalkulieren, komme aber nicht so recht weiter mit der Berechnungs-UI.

    Zudem ist es zwingend erforderlich, dass wir 600GB SSD Speicher zur Verfügung haben. In einem anderen Post habe ich bereits gelesen, dass eine Linux VM mit Postgres mit Postgis möglich sein soll.

    Ist das so auf azure umzusetzen?

    Können wir dann "beliebig" im Nachhinein die Anzahl der CPUs und den verfügbaren RAM skalieren? 

    Wir würden erstmal mit einem A3 Server starten. Wie hoch sind aber die laufenden Kosten für die 600GB SSD?

    Mit freundlichen Grüßen,

    Christian

    Mittwoch, 22. Januar 2014 09:43