none
Neuling und welche Programmiersprache? RRS feed

  • Frage

  • Hallo Community,

    welche Programmiersprache würdet ihr einem Neuling ans Herz legen, damit er sich in die Materie einarbeiten kann?

    Donnerstag, 7. Juli 2016 12:19

Alle Antworten

  • Hi,
    als MVP für VB.NET kann ich Dir für den Anfang Visual Basic empfehlen. Das ist sehr intuitiv. Wenn Du dann die Grundlagen beherrschst, kannst Du dann auch Dich an C#.NET heranwagen.

    --
    Viele Grüsse
    Peter Fleischer (MVP, Partner)
    Meine Homepage mit Tipps und Tricks
    Kommas richtig setzen! Leben retten!
    Wir essen Opa.
    Wir essen, Opa.

    Donnerstag, 7. Juli 2016 12:48
  • Hallo,

    in .NET ist die vorherrschende Sprache C# - sorry Peter -, und sie schleppt im Gegensatz zu Visual Basic .NET weniger Altlasten mit. Wobei jemand der Visual Basic kennt, damit ebenso anfangen kann, denn vom Leistungsumfang sind sie vergleichbar. Verkehrt macht man letztendlich mit beiden Sprachen nichts.

    Eine weitere Sprache wäre F#, was vom funktionellen Ansatz her für Anfänger schwieriger verständlich sein kann. C++ / CLI ist ein spezieller Ableger, der nur für systemnahe Entwicklung in Betracht kommen sollte und dafür sollte man bereits natives C++ beherrschen, was aber i. a. deutlich komplexer zu erlernen ist.

    Am Ende kommt es darauf an programmieren zu lernen und man sollte sich dabei nicht auf eine Programmiersprache zu beschränken.

    Nach den ersten Schritten wirst Du den größten Zeitaufwand in das Erlernen des .NET Frameworks stecken dürften, denn das ist Platform für die oben genannte Sprachen. Siehe dazu: Entwicklungshandbuch für .NET Framework.

    Gruß Elmar

    Donnerstag, 7. Juli 2016 13:57
  • Hallo,

    wo genau willst du den hin? Wenn du z.B. später Webanwendungen Entwickeln willst wäre JavaScript ein guter einstieg. Für Desktopanwendungen ist C# wiederum z.B. C# besser geeignet.
    Wobei es durchaus nicht unbedingt verkehrt ist mit C++ zu beginnen, da man sich dort mit vielen beschäftigen muss das in anderen Sprachen wie C# oder VB wegfällt, wodurch man ein besseres Verständniss dafür bekommt was man eigentlich macht ;) Jedoch erfordert dies wiederum viel Disziplin.

    Gruß

    Marcus

    Donnerstag, 7. Juli 2016 14:35
  • Hallo,

    heute würde ich dir c# empfehlen. Es mag etwas holpriger aussehen als VisualBasic und ist vielleicht etwas schwerer zu erlernen (bin mir da aber nicht mal ganz sicher). Die Geschichte mit den geschweiften Klammern ist vermutlich nur dann besonders gewöhnungsbedürftig, wenn man lange Jahre eine Sprache (vb) gewohnt ist, die ohne dem auskommt.

    Blickt man aber mal über den Tellerrand, ist c# zu manchen anderen Sprachen verwandt. Wer c# kennt, wird meines Erachtens leichter mit Java, JavaScript und anderen c-Dialekten klarkommen. Und wenn du auch mal Webseiten basteln willst, wirst du dort als vorherrschende Scriptsprache Javascript finden.

    Letztlich kommt es aber auch etwas darauf an, was du mal demnächst damit machen willst, wegen der Ähnlichkeit zu anderen (relevanten) Sprachen würde ich heute deutlich zu c# tendieren.

    Das Framework selbst wird von allen Net-Sprachen verwendet und stellt mehr oder weniger eine riesige Bibliothek an Funktionalitäten bereit, aus denen man die jeweils benötigten einbinden kann. Ich wage aber zu bezweifeln, dass die allermeisten das Framework in Gänze überblicken :-)

    Gruß

    Donnerstag, 7. Juli 2016 14:49
  • Danke an alle, die sich Zeit genommen haben, mir eine Antwort zu schreiben.

    Vorweg hätte ich vielleicht etwas mehr ausführen sollen, was meine Beweggründe sind. Ich stelle einfach eine kleine Infothek über meine Ziele/Wünsche auf.

    Bin IT-Fachinformatiker (Systemintegration) vor Kurzem geworden. PowerShell ist so gesehen meine Spielwiese. Was ich aber bemerkt habe ist, dass Skripting zwar toll ist, aber mich nicht vollends befriedigt.

    Ich würde gerne weiter in die IT-Sicherheit einsteigen und dort mehr Sicherheitstools entwickeln. Nur leider muss ich selbst sagen, dass mein Wissen derzeit in Programmierung nicht groß sind und ich somit Basics erstmal bräuchte und Hinweise, welche Programmiersprachen in der IT-Sicherheit gebraucht werden.

    Selbst habe ich vor Kurzem mich mit Ruby auseinander gesetzt (Basics), was mir ziemlich gut gefällt. Nur komme ich damit weiter und ist das der richtige Anfang? Was meint ihr?

    Freitag, 8. Juli 2016 09:45
  • Hallo,

    in dem Falle wirst Du mit mehreren Programmiersprachen konfrontiert werden. Ruby ist eher eine "Komfort-Entwicklungsumgebung", die in dem Bereich eine geringe Rolle spielt. Eine allgemeine Anleitung dafür gibt es aber nicht, denn das Umfeld "Sicherheit" ist sehr mannigfaltig und kaum zu systematisieren. Da hängt es mehr davon ab, womit man (gerade) beschäftigt ist.

    Betriebssysteme (Windows/Linux/div. Unix Derivate) setzen im wesentlichen C und C++ ein, so dass man die Sprache (gut) beherrschen muss - siehe z. B. Linux Kernel. Aber da man nicht immer den Source-Code zur Verfügung hat, sind Kenntnisse von Assembler (da zumeist Intel) von Vorteil.

    C# ist wie gesagt, die Hauptsprache von .NET, was man können sollte, um z. B. den .NET Source.

    Im Webbereich hat JavaScript den größten Anteil, bei Google (Android) verwendet man dazu Java (aber auch andere Sprachen wie Go) bei Apps, IoS setzt wiederum auf Objective-C (ein aufgewertetes C) und neuerdings Swift.

    Daneben gibt es neben Powershell reichlich andere Sprachen wie Perl, Python, so wie bei Unix die Shells (bash und Co.), PHP für die Webentwicklug uam. Die vermeintlich wichtigsten derzeit findet man im TIOBE-Index und weiteren.

    Dazu kommen Kenntnisse von Tools, um tiefer gehende Analysen durchzuführen. Dazu gehören (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) WireShark, Fiddler für Netzwerk-Analysen, IDA Pro (Disassembler) für das Disassemblieren von Programmen (für die man keinen Quellcode hat) oder .NET Reflector (und alternativ andere wie DotPeek, ILSpy) für .NET MSIL. Weitere Tools existieren zur Erzeugung/Untersuchung auf Buffer Overruns uam - dort finden sich diverse oft in dunkleren Ecken des Internets ;)

    Ergänzen wird man es um unterschiedliche Hardware Kenntnisse, sofern man in dem Bereich tätig ist/sein möchte.

    Anfangs liest sich das vielleicht abschreckend, doch kann niemand das in kürzester Zeit verinnerlichen und wird einige Jahre (bis zu seinem ganzen Berufsleben) darauf verwenden müssen.

    Für den Anfang sollte man "gut programmieren lernen", um die Schwachstellen anderer erkennen zu können. .NET selbst ist gut dokumentiert und man kann sich den Quellcode angucken und sehen wie es andere machen, sowie tausende von (kleinere) Quellcodes auf GitHub und anderswo. Insofern gilt meine Empfehlung von oben für C# dafür.

    Erfahrungsgemäß wird es mit jeder Programmiersprache leichter (sofern man sich nicht in eine zu lange verliebt ;) So sollte man sich auf jeden Fall mit C(++) vertraut machen, auch dafür gibt es reichlich Material zum Lernen, Inspizieren.

    Wobei man das Selbermachen nicht vernachlässigen sollte, aus seinen eigenen Fehlern lernt man am besten :) Auch über das Erweitern von PowerShell um (tolle) Cmdlets kann die eigene Erfahrung vertiefen.

    Gruß Elmar

    • Als Antwort vorgeschlagen Flogex Samstag, 9. Juli 2016 18:03
    Freitag, 8. Juli 2016 12:43
  • Vielen lieben Dank Elmar,

    deine Ausführung war genau das, was ich in etwa auch gesehen habe. Viele Sprachen, die man in seiner Laufbahn in Angriff nehmen sollte, die einem sein Berufsleben begleiten. Also C# ich komme :).

    Möchte mich auch bei all den anderen Postern für ihre Antworten bedanken.

    Jetzt nur noch ein gutes Einsteigerbuch finden für C# und bin dann fast glücklich ... Jmd. eine Idee :D?

    Samstag, 9. Juli 2016 10:41
  • Hallo,

    für Anfänger Bücher bin ich nicht der Richtige, da ich Sprachen i. a. anhand der Referenz lerne.

    Gut, auch wenn etwas Vorwissen hilfreich sein dürfte, wäre Albahari: C# in a Nutshell 6.0 von O'Reilly. Dort werden neben den Sprachelementen grundlegende Programmieraufgaben fürs .NET Framework behandelt - die Code Listings gibts auch online.

    Daneben ist Threading in C# einer der besten Online Referenzen für Multi-Thread Programmierung in C#/.NET - sollte man sich für später aufsparen.

    Gruß Elmar

    Samstag, 9. Juli 2016 16:35
  • Hi,
    immer noch aktuell, obwohl schon alt und vor allem für einen, der IT-Fachinformatiker werden will und sich mit den Grundlagen auseinandersetzen will:

    Microsoft® Visual C#™ .NET (Core Reference)


    --
    Viele Grüsse
    Peter Fleischer (MVP, Partner)
    Meine Homepage mit Tipps und Tricks
    Kommas richtig setzen! Leben retten!
    Wir essen Opa.
    Wir essen, Opa.

    Samstag, 9. Juli 2016 17:07
  • Ich kann nur das entsprechende Openbook von Rheinwerk empfehlen. Die aktuelle Version des Buches gibt es hier, ist aber eben nicht kostenfrei und die Neuerungen von

    Ansonsten sind für Einsteiger die Bücher der Schrödinger-Serie empfehlenswert, da sie auch die komplexen Themen sehr anschaulich erklären, was aber zu Lasten der Tiefgründigkeit geht.

    Beste Grüße


    • Bearbeitet Flogex Samstag, 9. Juli 2016 18:12 Ergänzung zu C#6 hinzugefügt
    Samstag, 9. Juli 2016 18:08