none
Verbindung aus Access 2010 zu Outlook, trotz Tabellen auf SQL-Server RRS feed

  • Frage

  • Guten Tag

    wir haben die Tabellen von Access auf einem SQL-Server liegen. Abfragen, Formulare, Berichte aber, diese sind weiterhin in der Access-Datenbank.

    Nun möchten wir trotz dieser Konstellation eine direkte Verbindung zu den Outlook Kontakten und Aufgaben. Trotz richtig eingestellten Verweisen funktioniert das aber nicht. Wenn ich die Tabelle auf der Access-Datenbank behalte, geht das aber problemlos.

    Kann mir da jemand einen guten Tipp geben?

    Mittwoch, 4. März 2015 10:33

Alle Antworten

  • Hi,

    "geht nicht" ist leider nichts, mit dem wir was anfangen könnten.

    Zudem verstehe ich nicht, was die Verbindung zu Outlook mit dem Vorhalten der Datentabellen in Access/SQL Server zu tun haben sollte.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Mittwoch, 4. März 2015 10:45
    Moderator
  • Hallo Stefan

    vielen Dank für Deine Antwort. Wenn es auch nicht das ist, was ich hören wollte :-)

    Ich hab z.B. eine Tabelle, Abfragen und Formulare erstellt, für Kontakte. Wenn nun die Tabelle auf der Access-DB bleibt, kann ich mit einem Button ein Makro erstellen mit dem Menübefehl "SpeichernAlsOutlookKontakt" und die Angaben werden in Outlook gespeichert. Ebenso funktioniert das umgekehrt, mit dem Menübefehl "HinzufügenKontaktAusOutoook". Das ist sehr praktisch, da aus bereits bestehenden Kontakten in Access einen solchen in Outlook erstellt werden kann. Nachteil: die Daten werden bei Änderungen nicht aktualisiert, da Access für sich eine Kopie der Adresse erstellt. Dafür können die Daten auf Access mit zusätzlichen Spalten versehen werden. Und - das ganze ist sehr schnell!

    Selbstverständlich wäre es noch besser, wenn Änderungen automatisch aktualisiert würden.

    Wenn ich aber stattdessen eine Verknüpfung zum Outlook-Ordner "globale Adressliste" machen (sind an die 1000 Adressen), dann wird das sehr, sehr, sehr, sehr langsam. Und - Änderungen müssen im Outlook gemacht werden.

    Gruss, Cory


    • Bearbeitet Cory56 Mittwoch, 4. März 2015 12:34
    Mittwoch, 4. März 2015 11:08