none
keine Verbindung zwischen 2 SQL-Servern

    Frage

  • Hallo, 

    ich brauche eine Verbindung zwischen einem SQL 2012 und einem SQL 2012 Express (gleiche SP). Wenn ich mich im SQL-Express Managementstudio mit dem SQL-Server verbinden will, ist das unproblematisch, es wird der SQL-Server und die SQL-Express Instanz angezeigt. Wenn ich aber vom SQL-Server Mgt-Studio auf den SQL-Express zugreifen will, bekomme ich die Instanz gar nicht angeboten, wenn ich den Instanznamen manuell eingebe, erhalte ich eine Fehlermeldung 

    Ich habe die Website https://support.microsoft.com/de-de/help/4009936/solving-connectivity-errors-to-sql-server zu Rate gezogen und festgestellt, dass ich bereits im Schritt 1 der Problembehebung scheitere:

    "...das SQL Server-Fehlerprotokoll die folgende Meldung enthält: „SQL Server ist nun bereit für Clientverbindungen."

    Diese Meldung bekomme ich im Fehlerprotokoll des SQL-Express nicht. 

    Remote-Verbindungen sind auf beiden SQL-Servern zugelassen. Ich bin als Sysadmin angemeldet. Namensauflösung funktioniert in beide Richtungen. UDL geht nicht.

    Wäre super, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

    Gruß

    Susanne

    Freitag, 15. Juni 2018 09:25

Alle Antworten

  • Hallo Susanne,

    habe ich noch ein paar Fragen um das Problem eingrenzen zu können:

    Laufen die beiden SQL Server Instanzen auf dem selben Server?

    Ist eine der Instanzen die Standard Instanz oder sind es beides benannte Instanzen?

    Läuft der SQL Server Browser und ist der Port des Browser Dienstes in der Firewall freigegeben?

    Wenn es benannte Instanzen sind, sind die Ports dynamisch oder statisch und sind die entsprechenden Ports in der Firewall offen? Ist für die Express Instanz das TCP Protokoll aktiviert?

    Gruß Benjamin


    Benjamin Hoch
    MCSE: Data Platform & Data Management and Analytics
    MCSA: SQL Server 2012/2014 & 2016 DB Administration
    MCSA: Windows Server 2012

    Freitag, 15. Juni 2018 10:20
  • Hallo, Benjamin,

    sorry, hätte ich deutlicher schreiben sollen, dass die Namensauflösung in Ordnung ist - es handelt sich um 2 verschiedene Maschinen, ein virtualisierter Server und ein Notebook mit Express drauf.

    Die Firewall ist bisher völlig offen. TCP/IP ist bei beiden Servern aktiviert, TCP-Port 1433 (statisch)

    Gruß

    Susanne

    Freitag, 15. Juni 2018 10:50
  •  dass ich bereits im Schritt 1 der Problembehebung scheitere:

    "...das SQL Server-Fehlerprotokoll die folgende Meldung enthält: „SQL Server ist nun bereit für Clientverbindungen."

    Diese Meldung bekomme ich im Fehlerprotokoll des SQL-Express nicht. 

    Hallo Susanne,

    da wäre interessant, was noch so im ErrorLog der Express Edition steht. Ist da vielleicht ein Recovery einer Datenbank vermerkt? Poste mal Teile vom Log oder stelle die Datei bereit.


    Olaf Helper

    [ Blog] [ Xing] [ MVP]

    Freitag, 15. Juni 2018 11:14
  • Probiere doch bitte mal ob du dich im SSMS anstatt mit dem Instanznamen mit dem Port verbinden kannst.

    SERVERNAME,1433

    https://sqlserverbhoch.wordpress.com/2017/06/05/ssms-ueber-tcp-port-nr-verbinden/

    Wenn das funktioniert ist der Browser Dienst nicht gestartet oder der Port UDP 1434 ist zu.


    Benjamin Hoch
    MCSE: Data Platform & Data Management and Analytics
    MCSA: SQL Server 2012/2014 & 2016 DB Administration
    MCSA: Windows Server 2012


    Freitag, 15. Juni 2018 11:27
  • Hallo, danke für Eure Antworten. Also, das mit Servernamen und 1433 hat genau so wenig funktioniert, die Fehlermeldung war:

    TITEL: Verbindung mit Server herstellen
    ------------------------------
    Es kann keine Verbindung mit 'NOTEBOOK, 1433' hergestellt werden.
    ------------------------------
    ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN:
    Netzwerkbezogener oder instanzspezifischer Fehler beim Herstellen einer Verbindung mit SQL Server. Der Server wurde nicht gefunden, oder auf ihn kann nicht zugegriffen werden. Überprüfen Sie, ob der Instanzname richtig ist und ob SQL Server Remoteverbindungen zulässt. (provider: TCP Provider, error: 0 - Der Wartevorgang wurde abgebrochen.)  (den Hilfelink von Microsoft habe ich rausgelöscht, der ist sowieso nicht mehr erreichbar)

    Übrigens läuft der Browserdienst und die Firewall ist offen.

    @Olaf: Ich habe Express frisch installiert, Notebook ist brandneu, und die einzige Benutzerdatenbank in der Express ist eine Test-Datebank, in der nicht eine Tabelle zu finden ist. Von daher kann ein Recovery nicht die Fehlerquelle sein. 

    Kann ich den Logfile irgendwo anhängen? Steht aber nicht wirklich was drin, wenn ich auf Fehler filtere, bekomme ich keinen angezeigt.

    Gruß

    Susanne

    Freitag, 15. Juni 2018 13:44
  • Hallo

    tönt für mich das die IP Adresse vom Notebook nicht aufgelöst werden kann

    Probier mal mit der IP des notebooks anstatt des Namens.

    Ip adresse kanst du mit cmd (oder powershell) : ipconfig -all

    herausfinden

    gruss

    Freitag, 15. Juni 2018 14:06
  • Wenn die Express Edition frisch installiert ist, könnte es sein das die TCP Konfiguration nicht aktiv ist. Diese ist bei Express Editionen standardmässig nicht aktiviert. Schau bitte mal in den SQL Server Konfiguration Manager in die Protokolle ob TCP Aktiv ist und auch bei den Ports bei IPall Dynamisch leer und statisch 1433 steht. 

    Benjamin Hoch
    MCSE: Data Platform & Data Management and Analytics
    MCSA: SQL Server 2012/2014 & 2016 DB Administration
    MCSA: Windows Server 2012

    Freitag, 15. Juni 2018 14:56
  • Hallo,

    danke für Eure Antworten. Aber was die Protokolle angeht, die sind natürlich alle aktiviert - ich mache das schon ziemlich lange ;-) Auch dynamische Ports sind im Express nicht eingestellt. Auch das Aufrufen über die IP + Portnummer bringt keinen Erfolg. Aber ich habe jetzt eine Fehlermeldung im Windows-Protokoll des Express gefunden:

    Meldung
    Fehler bei der Verarbeitung der Gruppenrichtlinie. Es wurde versucht, neue Gruppenrichtlinieneinstellungen für diesen Benutzer oder Computer abzurufen. Den Fehlercode und eine Beschreibung finden Sie auf der Registerkarte "Details". Dieser Vorgang wird automatisch beim nächsten Aktualisierungszyklus wiederholt. Computer, die der Domäne beigetreten sind, müssen über eine geeignete Namensauflösung sowie über eine Netzwerkverbindung zu einem Domänencontroller zum Ermitteln von neuen Gruppenrichtlinienobjekten und -einstellungen verfügen. Wenn die Gruppenrichtlinie erfolgreich ist, wird ein Ereignis protokolliert.

    Könnte das der Grund für meine Probleme sein?

    Gruß

    Susanne

    Freitag, 15. Juni 2018 16:51
  • Hallo,

    also ursächlich haben die Gruppenrichtlinien keinen mir erkennbaren Grund warum der SQL Server nicht aufrufbar ist. Da auch IP + Port nicht geht scheidet auch DNS als Ursache aus so ziemlich aus. 

    Daher bleibe ich bei meinem Verdacht, dass es das Netzwerk bzw. die Firewall oder die Netzkonfiguration im SQL Server die Ursache ist.

    Benjamin Hoch
    MCSE: Data Platform & Data Management and Analytics
    MCSA: SQL Server 2012/2014 & 2016 DB Administration
    MCSA: Windows Server 2012

    Sonntag, 17. Juni 2018 18:41
  • Hallo, Benjamin,

    danke für die Antwort. Da die Firewall bisher ausgeschaltet ist, würde nach deinen Angaben die "Netzkonfiguration im SQL-Server" als Ursache bleiben. 

    Auf dem Express erscheinen im Konfigurationsmanager nicht nur der Express, sondern auch der SQL-Server, was ich etwas befremdlich finde. Ich konnte aber noch nicht testen, ob es sich dabei tatsächlich um den SQL-Server handelt, indem ich den Dienst beende, werde das heute Nachmittag versuchen.

    Was auch seltsam ist, ist dass auf dem Server (ist eine virtualisierte Maschine, aber das sollte ja keine Rolle spielen), ich im SSMS den local Host angezeigt bekomme, zusätzlich 3 Maschinen, auf denen definitiv gar kein SQL Server installiert ist. 

    Der Express ist neu, der Server nicht, die Merge-Replikation ist auch schon jahrelang gelaufen (über VPN) und hat sich verabschiedet, nachdem der Admin die Fritz-Box ausgetauscht hat. 

    Frage: Ich muss für den Express eine Pull-Replikation (Merge) einrichten. Kann ich das evtl. auch ohne eine Verbindung vom Server zum Express hinkriegen? 

    Gruß

    Susanne

    Montag, 18. Juni 2018 08:57
  • Hallo Susanne,

    nachdem der Admin die Fritz-Box ausgetauscht hat. 

    Dann prüft doch bitte mal die Port-Regeln in der Fritz-Box. Dort müssen die Ports natürlich auch freigeschaltet sein!


    Uwe Ricken (Blog | Twitter)
    Microsoft Certiied Master - SQL Server 2008
    Microsoft Certified Solution Master - CHARTER Data Platform
    Microsoft Certified Solution Expert - Data Platform
    db Berater GmbH
    Microsoft SQL Server Blog (german only)

    Mittwoch, 20. Juni 2018 12:53
  • Hallo, Uwe

    danke für den Tipp, aber das ist es nicht. Ursprünglich ist die Replikation gelaufen, bis der Admin die FritzBox getauscht hat, soweit richtig. Jetzt muss ich die Replikation am brandneuen Notebook mit dem SQL-Server aufsetzten, dazu ist das Notebook bisher direkt im Netzwerk, nicht an der FritzBox. 

    Ich habe heute mit einem Kollegen die Sache noch einmal angesehen, dabei fiel auf, dass der Ping vom Server auf das Notebook mit IPV6 antwortete, wozu der Kollege meinte, dass das auch die Ursache sein könnte. Ich habe dann später noch einmal exakt den gleichen Ping ausgeführt, und das Notebook antwortete mit IPV4 - verstehe ich wirklich nicht.

    Gruß

    Susanne

    Mittwoch, 20. Juni 2018 19:45
  • Hat mir keiner eine Antwort?
    Donnerstag, 12. Juli 2018 08:42