none
Connection Gateway für MS SQL Server

    Frage

  • 

    Ich bin nach der Suche nach einem Verbindung Gateway für MS SQL Server. Hintergrund ist der, dass wir SQL Server umstellen/migrieren wollen ohne die nötige Anpassungen an den Connection Strings der (vielen) Anwendungen.

    Beispiel: Ein Client verbindet sich auf ein VM mit dem Gateway-Server und darin wird per Policy der effektive Zielort/-port zugewiesen (inkl. Fallback).

    Donnerstag, 17. Mai 2018 05:31

Alle Antworten

  • Hi,

    was genau meinst Du? Warum sollten sich ConnectionStrings zwingend ändern, wenn der Server migriert wird?

    "Inkl. Fallback" soll nun was sein? Ein Fail over Szenario? Werden die Datenbanken/Server denn automatisch repliziert? Falls ja, auf welchem Weg?


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Donnerstag, 17. Mai 2018 05:46
    Moderator
  • Hallo,

    so was wie ein Gateway für Standalone SQL Server gibt es nicht.

    Wenn Du den SQL Server auf einen neuen Rechner umziehen lassen willst, dann kannst Du nach erfolgreicher Migration entweder
    - den alten Rechner runterfahren und den neuen auf den Namen des alten umbenennen
    - DNS Alias Alt => Neu anlegen.


    Olaf Helper

    [ Blog] [ Xing] [ MVP]

    Donnerstag, 17. Mai 2018 06:13
  • Hallo Raffaelo,

    ich hatte mir dazu mal was (bei einem SQL Server 2008) aufgeschrieben:

    /* 
    Servernamen mit benannter Instanz ändern
    ========================================

    - Analysis Services (https://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms143692(v=sql.105).aspx )

    SCHEINT NICHT NÖTIG ZU SEIN, DA HIER NUR <Instanzname> GEÄNDERT WERDEN KÖNNTE, ABER NICHT DER SERVERNAME!

    So benennen Sie eine Instanz von Analysis Services um
    1. Starten Sie das Dienstprogramm zum Umbenennen von Instanzen, asinstancerename.exe, 
       im Verzeichnis C:\Program Files\Microsoft SQL Server\100\Tools\Binn\VSShell\Common7\IDE.
    2. Wählen Sie im Dialogfeld Instanz umbenennen aus der Liste Umzubenennende Instanz die Instanz aus, die Sie umbenennen möchten.
    3. Geben Sie in das Feld Neuer Instanzname den neuen Namen für die Instanz ein.
    4. Überprüfen Sie den Benutzernamen und das Kennwort, und klicken Sie auf Umbenennen.



    - Reporting Services (https://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms345235(v=sql.105).aspx)

    Umbenennen eines SQL Server-Datenbankmoduls
    --------------------------------------------------------------------------------
    Führen Sie die folgenden Aktionen aus, wenn Sie die SQL Server Database Engine (Datenbankmodul)-Instanz umbenannt haben, in der die Berichtsserver-Datenbank ausgeführt wird:

    1.Starten Sie das Reporting Services-Konfigurationstool, und stellen Sie eine Verbindung mit dem Berichtsserver her, der die Berichtsserver-Datenbank auf dem umbenannten Server verwendet.
    2.Öffnen Sie die Seite Setup der Datenbank.
    3.Geben Sie unter Servername den SQL Server-Namen ein, und klicken Sie anschließend auf Verbinden.
    4.Klicken Sie auf Anwenden.
    Falls der Berichtsserver eine lokale Database Engine (Datenbankmodul)-Instanz verwendet, können Sie den Server mit (local) oder (local)\instancename angeben. 
    Wenn Sie mit (local) auf den Server verweisen, sind die Verbindungen mit dem Server auch nach einer Umbenennung des Servers weiterhin funktionsfähig. 
    Wenn Sie einen Remoteserver verwenden oder wenn Reporting Services mithilfe des Servernamens konfiguriert ist, müssen Sie die Datenbank-Verbindungsinformationen bei 
    jeder Änderung des Servernamens aktualisieren.

    Umbenennen eines Berichtsservercomputers
    --------------------------------------------------------------------------------
    Führen Sie die folgenden Aktionen aus, wenn Sie einen Computer umbenannt haben, auf dem ein Berichtsserver ausgeführt wird:

    1.Öffnen Sie RSReportServer.config in einem Text-Editor, und ändern Sie die UrlRoot-Einstellung so, dass sie den neuen Servernamen wiedergibt. 
    Die UrlRoot-Einstellung wird von Übermittlungserweiterungen zum Angeben der URL für den Zugriff auf Elemente verwendet, die auf dem Berichtsserver gespeichert sind. 
    Wenn Sie die URL-Adresse des Berichtsservers ändern, müssen Sie die UrlRoot-Einstellung aktualisieren, damit Berichte weiterhin erwartungsgemäß von Abonnements übermittelt werden.



    2.Ändern Sie in der gleichen Datei ggf. die ReportServerUrl-Einstellung so, dass sie den neuen Servernamen wiedergibt. 
    Beachten Sie, dass diese Einstellung nicht in jeder Installation verwendet wird. Falls die Einstellung leer ist, brauchen Sie nichts zu tun.



    - SQL Server

    Ablauf
    ======
    - Reporting Service Dienst stoppen
    - SQL Server ändern
    */

    -- Vorher auf den richtigen Server <NeuerServername>\<Instanzname> verbinden!!!!!
    select @@servername;
    
    Exec sp_dropserver '<NeuerServername>\<Instanzname>';
    go
    Exec sp_addserver '<AlterServername>\<Instanzname>', 'LOCAL';
    
    select @@servername;

    HTH!


    Einen schönen Tag noch, Christoph -- Data Platform MVP - http://www.insidesql.org/blogs/cmu

    Donnerstag, 17. Mai 2018 07:16
    Beantworter
  • Da hilft meist nur eine einfache Konfigurationsdatei (z.B. eine .udl), die ich mir vom Server lade und dann die Verbindung aufbaue.
    Ändert sich der Zielserver brauche ich nur eine neue .udl auf dem Server zur Verfügung stellen.

    Eine .udl ist eine Textdatei und lässt sich ganz einfach per rechter Maustaste konfigurieren und mittels

    File Name=c:\myDataLinkFile.udl;

    als Verbindungsfolge verwenden.

    Donnerstag, 17. Mai 2018 08:03
  • Ich nutze in Projekten auch immer Alias-Namen

    Dann kann ich den Servernamen ändern, wie ich möchte und muss nur Kleinigkeiten in der Konfiguration ändern.


    Einen schönen Tag noch, Christoph -- Data Platform MVP - http://www.insidesql.org/blogs/cmu

    Donnerstag, 17. Mai 2018 09:34
    Beantworter