none
Bedingte Formatierung erzeugt "ruckeligen" und stark verzögerten Bildaufbau

    Frage

  • Hallo zusammen,

    folgendes Problem: Wir haben eine Acc2016-Anwendung als Frontend und SQL-Server 2016 als Backend. Die Access-accde liegt bei jedem User im Home-Laufwerk. Alles läuft seit 5 Jahren zuverlässig und zügig. Ca. 300 tägliche Nutzer.

    Seit einigen Wochen nun "ruckelt" die Anwendung manchmal und bei einigen wenigen Anwendern. Dieses Phänomen ist an keine speziellen User gebunden, tritt zu keinen speziellen Zeiten auf und lässt sich auf keine speziellen vorherigen Klicks zurückführen. Es lässt sich nicht zuverlässig reproduzieren, obwohl wir schon einige Zeit dafür verwendet haben. Das Ruckeln tritt aus heiterem Himmel auf und beeinträchtigt den Bildaufbau gewaltig - es kann bis zu 5 Minuten dauern, je nachdem, wie viele Datensätze gerade angezeigt werden.

    Als Schuldigen konnten wir die Bedingte Formatierung ausmachen. In einem Unterformular werden als Endlosformular 12 Textfelder dargestellt, die mit 2-3 Bedingten Formatierungen (Ausdrücke) versehen sind. 5 Jahre lief alles gut und ohne Probleme. Nun plötzlich bauen sich manchmal die Textfelder mit der bedingten Formatierung ganz langsam und erst nach und nach von oben nach unten auf. Macht man die Anwendung zu und wieder auf ist beim erneuten Öffnen manchmal wieder alles okay. Ohne bedingte Formatierung läuft alles schnell wie immer.

    Kennt jemand dieses Phänomen? Woher kommt das? Was tun?

    Dankbar für alle Ideen und Vorschläge ;-)


    Freitag, 30. November 2018 12:01

Alle Antworten

  • Das Problem ist bekannt, Lösungen bisher leider nicht. Da als Backend ein SQL Server verwendet, könntest du als Workaround versuchen, das Recordset beim Öffnen komplett einzulesen (Code in Form_Open des relevanten Unterformulars einfügen):

    With Me
      .Painting = False
      .Recordset.MoveLast
      .Recordset.MoveFirst
      .Painting = True
    End With
    

    Gruss - Peter

    Montag, 3. Dezember 2018 15:49
    Moderator
  • Hallo Peter,

    Danke für Deine Antwort - schon mal gut, dass dieses Problem bekannt ist. Ich hatte gegoogelt, und nichts derartiges gefunden. Zumindest keine Problembeschreibung, in der es hin-und-wieder-mal ruckelt. Hast Du für mich einen Verweis oder Link? Weißt Du noch mehr über dieses Problem?

    Danke, viele Grüße, Andrea

    Montag, 3. Dezember 2018 16:03
  • Hast Du für mich einen Verweis oder Link? 

    Z.B. hier oder hier. Als Suchbegriffe musst du "Conditional Formatting" und "Flicker" eingeben.

    Der Workaround war ein Schuss ins blaue und ist auf meinem Mist gewachsen, dafür gibt's keinen Link. Wäre aber nett, wenn du's testen könntest und hier vom Ergebnis berichtest.

    Gruss - Peter

    Montag, 3. Dezember 2018 17:43
    Moderator
  • Danke. Das hilft sehr.

    Was trotzdem komisch ist: Bis vor ca. 6 Wochen lief es immer problemlos...und das seit einigen Jahren...trotz Officeupdates/Versionswechsel.

    Ich frage mich, ob irgendwelche Patches/Updates damit zusammenhängen...könnte das sein?

    VG, Andrea

    Montag, 3. Dezember 2018 17:56
  • Bis vor ca. 6 Wochen lief es immer problemlos...und das seit einigen Jahren...trotz Officeupdates/Versionswechsel. 

    Das war der Grund für meinen Ansatz. Ich vermute, die Anzahl Daten hat zugenommen und eine kritische Masse erreicht, weshalb das Flackern auftritt. 

    Gruss - Peter

    Montag, 3. Dezember 2018 22:42
    Moderator
  • Hallo Peter,

    Deinen Workaround habe ich ausprobiert. Bei mir und einem anderen Kollegen läuft es  schnell (aber bei uns zweien lief es auch vorher immer schnell). Bei zwei anderen Usern (unsere Testkaninchen, bei denen es oft flackert) aber nach wie vor stark verzögert und flackerig...es werden bei allen die gleichen Daten geladen...alle haben identische Clients. 

    Das MoveFirst/MoveLast hat leider nicht geholfen. Hast Du noch eine Idee?

    Es ist ganz klar die BF - lasse ich die weg, dann ist die Welt in Ordnung. Sobald ich auch nur eine einfache BF einsetze, dann kommt bei bei einigen Clients manchmal bis häufig dieses zeitverzögerte Flackern und Du kannst Dir einen Kaffee holen, bis sich das Bild aufgebaut hat.

    Danke, viele Grüße, Andrea, ratlos

    Mittwoch, 5. Dezember 2018 14:24
  • Hallo,

    Kannst du eine Test-DB bereitstellen, in der sich das Problem reproduzieren lässt?

    Gruss - Peter

    Freitag, 7. Dezember 2018 23:52
    Moderator
  • ...ich versuch es mal...leider steckt hinter der Access-Anwendung noch relativ viel Logik auf dem SQL-Server dahinter...aber ich versuch es mal...vielleicht ergibt sich ja beim "Auseinanderschrauben" noch irgendeine Erkenntnis.

    VG, Andrea

    Montag, 10. Dezember 2018 08:16