none
where Bedingung mit LINQ

    Frage

  • Hallo,

    mit der Funktion toLocalTime hat das jetzt funktioniert. Ich bekomme die selben Werte.

    Eine weitere Frage kam hier noch auf,

    bei einer Linq query erhalte ich folgende Fehlermeldung:

    "Invalid 'where' condition. An entity member is invoking an invalid property or method."

    Die where condition lautet:

    bst.new_BST_Beginn.Value.ToLocalTime().Equals(

    Globals.dtRechnungsDatum)

    Kann ich das über linq gar nicht lösen? oder gibt's ne andere Möglichkeit?

    Danke.

    Gruß Christian

    Donnerstag, 28. August 2014 12:53

Alle Antworten

  • Hallo Christian,

    ich habe deine Antwort in einen neuen Beitrag verschoben, da es sich um ein neues Thema handelt.

    Es ist für alle Nutzer des Forums sehr viel einfacher, wenn immer nur ein Thema in einem Beitrag behandelt wird.

    Jetzt aber zu deiner Frage :-)

    Kann es sein, das dein Feld new_BST_Beginn anders geschrieben wird? Bist du sicher, das im Schemanamen diese Groß- Kleinschreibung verwendet wird? Die Anzeige der GUI im CRM ist da nicht unbedingt zuverlässig, du kontrollierst das besser mit einem Zusatztool wie den Metadata Browser von Codeplex.


    Viele Grüße

    Michael Sulz
    MVP für Microsoft Dynamics CRM
    Blog
    Website XING LinkedIn Facebook Twitter

    Freitag, 29. August 2014 06:08
    Moderator
  • Hallo Michael,

    hatte ich mir auch schon gedacht, dafür einen neuen Thread aufzumachen.

    Die Schreibweise passt, hab ich über den Metadata Browser ausgelesen. Wenn ich die Bedingung ändere und toLocalTime weg lasse, läuft es ohne Probleme.

    bst.new_BST_Beginn.Value.Equals(

    Globals.dtRechnungsDatum)

    Gruß Christian



    • Bearbeitet ChrisHö Freitag, 29. August 2014 09:04
    Freitag, 29. August 2014 08:49
  • Hallo Christian,

    Soviel ich weiß kannst du in einer Linq-Abfrage innerhalb der Where-Bedingung keine Funktionen aufrufen, da der Code ansonsten im Hintergrund nicht zur Kompilierzeit übersetzt werden kann. Ich würde mir das Ergebnis der Funktion in einer Hilfsvariablen speichern und diese dann in der Where-Klausel verwenden - so sollte es funktionieren.

    Liebe Grüße,

    Andreas


    Andreas Buchinger
    Microsoft Dynamics Certified Technology Specialist

    Mittwoch, 10. September 2014 11:49