none
Network Share für Test- und Liveumgebung

    Frage

  • Hallo zusammen,

    gibt es eine Möglichkeit, mit welcher ich in einer Test und in einer Liveumgebung mit demselben Pfad auf unterschiedliche File Locations zugreifen kann? Hintergrund: ich würde gerne eine Applikation auf unterschiedlichen Plattformen laufen lassen - Entwicklung, Test und Produktiv. In den File Ports würde ich gerne immer auf z.B. j:\biztalk\inbound zugreifen, physikalisch soll es aber kein lokales Laufwerk sein, sondern ein Network Share, da ich mit mehreren Biztalk Servern einer Gruppe zugreifen muss. Und es muss eben je nach Umgebung (Entwicklung, Test und Produktiv) auf ein eigenes Ziel zeigen.

    Was ist in solch einem Fall Best Pratice?

    Danke & schöne Grüße

    Florian

    Dienstag, 12. Juli 2011 06:57

Antworten

  • Hallo Florian,

     

    also zunächst: ich würde immer mit UNC Pfaden arbeiten.

    Um die Pfade über die E / T / P Landschaft konsistent zu halten, kannst du mit der etc/host arbeiten und dort logische Namen für die Anwendungen festlegen. Nicht nur, dass diese dann auf allen drei Systemen gleich heißen, die Pfade sind auch noch besser zu lesen. Zum Beispiel \\Postanwendung\Dateien anstatt \\jjdooeee903\Dateien (leicht übertrieben). Du musst bei einer BizTalk Gruppe nur die etc/hosts konsistent halten. Ich hatte hierzu mal einen Blog Eintrag geschrieben: http://i.evolved.cc/keep-others-aligned-using-common-connection-strings-in-a-3-tier-environment/

    Alternativ könnten NTFS Mounts funktionieren indem du auf C:\ ein Verzeichnis Share anlegst und da dir NTFS Mounts reinlegst. Damit hab ich aber noch nie rumgespielt und habe dadurch auch leider keinerlei Erfahrung.

     


    If you like my post or consider it as a valid answer, please use the buttons to show me - Oliver

    Microsoft Most Valuable Professional for BizTalk Server
    http://i.evolved.cc

    Mittwoch, 13. Juli 2011 05:28

Alle Antworten

  • Niemand? Schade - dann behelfe ich mir mit generierten Bindings für die jeweiligen Umgebungen und verwende diese für unterschiedliche Pfade beim Deployment...
    Dienstag, 12. Juli 2011 12:16
  • Hallo Florian,

     

    also zunächst: ich würde immer mit UNC Pfaden arbeiten.

    Um die Pfade über die E / T / P Landschaft konsistent zu halten, kannst du mit der etc/host arbeiten und dort logische Namen für die Anwendungen festlegen. Nicht nur, dass diese dann auf allen drei Systemen gleich heißen, die Pfade sind auch noch besser zu lesen. Zum Beispiel \\Postanwendung\Dateien anstatt \\jjdooeee903\Dateien (leicht übertrieben). Du musst bei einer BizTalk Gruppe nur die etc/hosts konsistent halten. Ich hatte hierzu mal einen Blog Eintrag geschrieben: http://i.evolved.cc/keep-others-aligned-using-common-connection-strings-in-a-3-tier-environment/

    Alternativ könnten NTFS Mounts funktionieren indem du auf C:\ ein Verzeichnis Share anlegst und da dir NTFS Mounts reinlegst. Damit hab ich aber noch nie rumgespielt und habe dadurch auch leider keinerlei Erfahrung.

     


    If you like my post or consider it as a valid answer, please use the buttons to show me - Oliver

    Microsoft Most Valuable Professional for BizTalk Server
    http://i.evolved.cc

    Mittwoch, 13. Juli 2011 05:28
  • Hallo Oliver,

    danke Dir vielmals!

    Schöne Grüße

    Florian

    Donnerstag, 21. Juli 2011 12:53
  • Hi,
     
    Kurze Anmerkung: aus Erfahrung würde ich es sogar eher begrüssen, wenn
     
    (1) D / T / P mit unterschiedlichen Benutzeraccounts / Gruppen und entsprechend unterschiedlichen / abgeschotteten Berechtigungen läuft
    (2) Sich auch die Endpunkte (File Shares, SAP Systeme etc) unterscheiden.
     
    Hintergrund: in einem Projekte hatte ich mal das Problem, dass ein Custom Code super funktionierte, als dann aber eine Migration eines beteiligten Systems anstand plötzlich Probleme auftraten. Nach längerem Prüfen konnte man schliesslich nachvollziehen, dass in einem Custom Code Block die Connection auf eine Datenbank mit einem fest-Verdrahteten Connection String umgesetzt war. Daher sehe ich eigentlich die Überführung einer Lösung von D nach T mit unterschiedlichen Verbindungen bereits als einen wesentlichen Schritt.
     
    Viele Grüße
     
    Jörg Fischer
     
     
     
    "FlorianSchneider" schrieb im Newsbeitrag news:18845eb3-75ed-414e-a52d-152eabc8c2d6...

    Hallo zusammen,

    gibt es eine Möglichkeit, mit welcher ich in einer Test und in einer Liveumgebung mit demselben Pfad auf unterschiedliche File Locations zugreifen kann? Hintergrund: ich würde gerne eine Applikation auf unterschiedlichen Plattformen laufen lassen - Entwicklung, Test und Produktiv. In den File Ports würde ich gerne immer auf z.B. j:\biztalk\inbound zugreifen, physikalisch soll es aber kein lokales Laufwerk sein, sondern ein Network Share, da ich mit mehreren Biztalk Servern einer Gruppe zugreifen muss. Und es muss eben je nach Umgebung (Entwicklung, Test und Produktiv) auf ein eigenes Ziel zeigen.

    Was ist in solch einem Fall Best Pratice?

    Danke & schöne Grüße

    Florian


    Jörg Fischer
    Dienstag, 26. Juli 2011 13:37
    Moderator