none
Problem mit ACCESS 201 Runtime

    Frage

  • Hallo,

    Auf dem lokalen Arbeitsplatzcomputer habe ich ACCESS 2010 Professional installiert.

    Die Datenbank wird in eine accde kompiliert und auf einen Remote Server kopiert, da die Firma für diesen Remoteserver keine ACCESS Vollversion kaufen will.

    Um festzustellen, wer, wann einen Datensatz ändert, habe ich für das Formular folgenden Kode eingegeben:

    Private Sub Form_BeforeUpdate(Cancel As Integer)
        Me.letzteAenderung = Now
        Me.userLetzteAenderung = Environ("USERNAME")
        Me.domainLetzteAenderung = Environ("USERDOMAIN")
        Me.computerLetzteAenderung = Environ("COMPUTERNAME")
    End Sub

    Die angeforderten Daten werden auch fleißig in die Tabelle geschrieben, wenn sich ein Datensatz ändert.

    Das funktioniert aber nicht mit der kompilierten Runtime Version, weder lokal noch auf dem Windows 2008 Server R2.

    Vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen? Danke im Voraus.

    Mittwoch, 13. Mai 2015 08:21

Alle Antworten

  • Hallo,

    wo werden die Daten den gespeichert, in der gleichen AccDe? Es gibt auch keinerlei Fehlermeldungen und die Daten werden nicht gespeichert? Wo liegt die AccDe Datei, im User Profil oder wo anders?


    Olaf Helper

    [ Blog] [ Xing] [ MVP]

    Mittwoch, 13. Mai 2015 12:00
  • Am 13.05.2015 schrieb cfg023:

    Die Datenbank wird in eine accde kompiliert und auf einen Remote Server kopiert, da die Firma für diesen Remoteserver keine ACCESS Vollversion kaufen will.

    Ist die ACCDE das Backend oder das Frontend? Wenn letzteres, greifen
    alle Benutzer auf das gleiche FE zu oder hat jeder Benutzer lokal sein
    eigenes FE? Lies doch diese FAQ:

    1.35 Aufteilung in Frontend und Backend
    http://www.donkarl.com?FAQ1.35

    Um festzustellen, wer, wann einen Datensatz ändert, habe ich für das Formular folgenden Kode eingegeben:

    Private Sub Form_BeforeUpdate(Cancel As Integer)
        Me.letzteAenderung = Now
        Me.userLetzteAenderung = Environ("USERNAME")
        Me.domainLetzteAenderung = Environ("USERDOMAIN")
        Me.computerLetzteAenderung = Environ("COMPUTERNAME")
    End Sub

    Die angeforderten Daten werden auch fleißig in die Tabelle geschrieben, wenn sich ein Datensatz ändert.

    Das funktioniert aber nicht mit der kompilierten Runtime Version, weder lokal noch auf dem Windows 2008 Server R2.

    Wenn jeder User die Runtime installiert hat und jeder User sein
    eigenes Frontend auf dem Rechner hat, funktionieren solche Dinge
    normalerweise schon.
    Hast du denn eine Fehlerbehandlung eingebaut? Wenn nein, hol das bitte
    nach. Besser ist es auch das Rufzeichen anstatt dem Punkt zu
    verwenden.

    6.3 Punkt und Rufzeichen
    http://www.donkarl.com?FAQ6.3


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum Local Update Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Mittwoch, 13. Mai 2015 16:21
  • Hallo Olaf und Winfried,

    ich möchte 'mal nur eine antwort auf beide Posts geben. Danke für die ausführlichen Antworten.

    Das wirkliche Problem liegt glaube ich daran, dass diverse MA mehrerer Firmen auf die Datenbank zugreifen müssen, die nur via REMOTE SERVER erreichbar ist. Da hilft ein lokal gespeichertes Frontend nichts.

    Ich denke, wir werden nicht daran vorbei kommen, eine ACCESS-Vollversion zu beschaffen.

    Vielen Dank erstmal,

    Bernd Schindler

    Montag, 18. Mai 2015 08:19
  • Am 18.05.2015 schrieb cfg023:

    Das wirkliche Problem liegt glaube ich daran, dass diverse MA mehrerer Firmen auf die Datenbank zugreifen müssen, die nur via REMOTE SERVER erreichbar ist. Da hilft ein lokal gespeichertes Frontend nichts.

    Und weshalb soll das nicht helfen?

    Ich denke, wir werden nicht daran vorbei kommen, eine ACCESS-Vollversion zu beschaffen.

    Glaub ich zwar nicht, aber Microsoft wird sich freuen. ;)


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum Local Update Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Montag, 18. Mai 2015 16:39
  • Hallo Bernd,

    Das wirkliche Problem liegt glaube ich daran, dass diverse MA mehrerer Firmen auf die Datenbank zugreifen müssen, die nur via REMOTE SERVER erreichbar ist. Da hilft ein lokal gespeichertes Frontend nichts.

    genau dann braucht jeder User eine eigene Kopie des Frontends in seinem Homelaufwerk. Das ist einfach Fakt.

    Werden eigentlich alle Änderungen nicht gespeichert? Oder wird zumindest das Datum der letzten Änderung aktualisiert?

    CU


    Thomas@Team-Moeller.de
    Blog: Blog.Team-Moeller.de
    Homepage: www.Team-Moeller.de



    Samstag, 23. Mai 2015 08:50
  • Hallo alle,

    danke für die doch zahlreichen Antworten.

    Das dicke Problem liegt momentan darin, dass man z.Zt. nur per Remote auf den Server kommt und kein Datentransfer von irgend einem Rechner (außer meinem innerhalb des Firmennetzwerks) erlaubt ist.

    Es wird über eine BSI-zertifizierte Leitung verhandelt, aber das dauert. Wennd dann ein Zugriff via Citirx o.ä. möglich ist, macht es Sinn die DB in Front- und Backend aufzuteilen.

    Aktuell geht's halt nicht.

    Beste Grüße

    Bernd R. Schindler

    Mittwoch, 27. Mai 2015 18:46