none
Datenbankdateien löschen RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe Windows 10 installiert und vergessen, die laufenden Datenbanken im SQLServer auf dem alten Betriebssystem zu trennen.

    Nun kann ich sie weder an den neuen SQLServer anfügen, noch physikalisch löschen/kopieren.

    Wie kann  ich wieder auf die Dateien zugreifen, oder sie wenigstens löschen?

    Mittwoch, 5. August 2015 11:10

Antworten

  • Habe die Lösung inzwischen selber gefunden, schildere hier aber nochmal das Problem und die Lösung für den nächsten der darüber stolpern sollte....

    Wie bereits zuvor erklärt (Auch wenn es mir keiner geglaubt hat):

    Es gibt keine Instanz des SQLServers! Die Platte mit Windows und SQLServer wurde neu formatiert und eine komplette NEUINSTALLATION durchgeführt. Die kontrollierende SQLServer-Instanz gibt es nicht mehr!

    Die Datenbankfiles liegen auf einer zweiten Platte und wurden durch die Neuinstallation nicht verändert.

    Beim Versuch die Datenbankfiles in die neu Installierte Serverinstanz einzubinden stürzt ManagementStudio ab und beim Versuch die Datenbankfiles zu löschen gibt es die Meldung das ich Admin-Rechte benötige.

    Ich bin Admin und ein Versuch über die Sicherheitseinstellungen für den Ordner mit den DB-Files den Benutzer zu ändern kam:

    "Fehler beim Aufzählen der Objekte im Containerr. Zugriff verweigert."

    Lösung war, bei diesem Besitzerwechsel BEIDE Checkboxen bei...

    "Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen"

    "Alle Berechtigungseinträge für untergeordnete Objekte durch vererbbare Berechtigungseinträge von diesem Objekt ersetzen"

    ... zu setzen, dem Admin Vollzugriff zu gestatten und den Schreibschutz zu entfernen.

    Das hat dann endlich geklappt!

    Danke für die Unterstützung...

    Mittwoch, 5. August 2015 14:34

Alle Antworten

  • Hi,

    so ganz erschließt sich mir dein Problem nicht.

    Um die Datenbankdateien kopieren bzw. verschieben zu können, dürfen diese nicht im SQL Server aktiv eingebunden sein.

    D.h. Du kannst die Datenbanken entweder über das SQL Server Management Studio trennen und die Dateien im neuen SQL Server dann anfügen (siehe https://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms190794.aspx) oder Du sicherst die Datenbanken und stellst die Sicherungsdateien dann auf dem anderen SQL Server wieder her (siehe https://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms190436.aspx)


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Mittwoch, 5. August 2015 11:21
    Moderator
  • Dann erkläre ich das Problem nochmal:

    Die Vorgehensweise von dir ist mir schon klar, ABER ich habe Windows und Software neu installiert OHNE die Datenbanken zuvor im Management-Studio zu trennen. Sie waren also bis dahin noch in Verwendung des alten SQLSerers. Das ist das Problem!

    Jetzt ist es also zu spät die Datenbanken zu trennen, da der alte SQL-Server bereits im Datennirwana ist.

    Die Dateien sind allerdings immer noch Zugriffstechnisch blockiert.

    Auch als Admin kann icht nicht mal den Besitzer ändern, geschweige denn die Dateien löschen.

    Hoffe jetzt ist das Problem klar...

    Mittwoch, 5. August 2015 11:54
  • Hi,

    wenn die Dateien noch im Zugriff sind, wird das in der Regel durch den SQL Server so sein.

    Ich nehme an, Du hast eine Upgradeinstallation durchgeführt, keine wirkliche Neuinstallation von Windows, oder?

    Falls es eine komplette Neuinstallation gewesen wäre, gäbe es auch keine SQL Server Instanz, die Zugriff auf die Dateien nehmen könnte.

    Prüf bitte daher, ob da nicht doch eine SQL Server Instanz vorhanden ist.

    Falls Du auch SQL Server als Upgrade installiert hast, sind die Datenbanken in der Regel dann auch im neuen SQL Server integriert und daher in Verwendung.

    Falls das alles nicht der Fall ist, schau bitte mal mit dem Sysinternals Process Monitor, welcher Prozess die Dateien sperrt, beende diesen Prozess und lösch dann die Dateien.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET
    http://www.asp-solutions.de/ - Consulting, Development
    http://www.aspnetzone.de/ - ASP.NET Zone, die ASP.NET Community

    Mittwoch, 5. August 2015 12:08
    Moderator
  • Habe die Lösung inzwischen selber gefunden, schildere hier aber nochmal das Problem und die Lösung für den nächsten der darüber stolpern sollte....

    Wie bereits zuvor erklärt (Auch wenn es mir keiner geglaubt hat):

    Es gibt keine Instanz des SQLServers! Die Platte mit Windows und SQLServer wurde neu formatiert und eine komplette NEUINSTALLATION durchgeführt. Die kontrollierende SQLServer-Instanz gibt es nicht mehr!

    Die Datenbankfiles liegen auf einer zweiten Platte und wurden durch die Neuinstallation nicht verändert.

    Beim Versuch die Datenbankfiles in die neu Installierte Serverinstanz einzubinden stürzt ManagementStudio ab und beim Versuch die Datenbankfiles zu löschen gibt es die Meldung das ich Admin-Rechte benötige.

    Ich bin Admin und ein Versuch über die Sicherheitseinstellungen für den Ordner mit den DB-Files den Benutzer zu ändern kam:

    "Fehler beim Aufzählen der Objekte im Containerr. Zugriff verweigert."

    Lösung war, bei diesem Besitzerwechsel BEIDE Checkboxen bei...

    "Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen"

    "Alle Berechtigungseinträge für untergeordnete Objekte durch vererbbare Berechtigungseinträge von diesem Objekt ersetzen"

    ... zu setzen, dem Admin Vollzugriff zu gestatten und den Schreibschutz zu entfernen.

    Das hat dann endlich geklappt!

    Danke für die Unterstützung...

    Mittwoch, 5. August 2015 14:34