none
Probleme mit Biztalk Mapping

    Frage

  • Hallo
    Ich habe ein Problem mit einem Biztalkmapping das ich umsetzen muss.
    Im Source-Schema habe ich neben diversen anderen Infos (einfaches 1-1 Mapping) 6 verschiedene Nodes mit Subnodes die alle einen bestimmten Task darstellen. Im Destination-Schema habe ich nur einen Node Task den ich mit den Daten aus dem Source Schema füllen soll...aber nur wenn der Task im SourceSchema auch Daten enthält. Den Tasktyp für das Destination Schema muss ich, je nach dem was aus dem Sourceschema kommt zusätzlich erfassen.
    Schemata kann ich gerne per email schicken. zum posten sind sie zu gross 
    Donnerstag, 26. Januar 2012 07:20

Antworten

  • Hallo,
     
    Das Problem sollte sich mit einem Looping Functoid lösen lassen:
     
    1. Looping Functoid mit allen Records als Quelle verbunden; Zielrecord als Ziel.
    2. Die Erzeugungsbedingungen (“ist nicht leer”) lässt sich z. B. über ein Logical-IsString Functoid abbilden. DAbei wird die Erzeugungsbedingung dann mit dem Zielrecords verknüpft. Das Verknüpfen eines Logischen Funktoids mit einem Records heisst für den Mapper, dass die Erzeugung des Zielrecords von den Bedingungen abhängig ist.
    3. Falls man noch Konstanten braucht (z. B. “class”) kann es manchmal sinnvoll sein, eine Verknüpfung eines Quellfelds mit einem Zielfeld herzustellen und auf den Eigenschaften dieser Verbindung anstatt “Copy Text Value” auf “Copy Element Name” zu schalten – damit wird einfach ein konstanter Text mit dem Quellelementnamen erzeugt.
     
    Hoffe damit ein paar Anregungen gegeben zu haben.
     
    Grüße
     
    Jörg Fischer
     
    "ChrisRamer" schrieb im Newsbeitrag news:7523aa37-825e-4631-a4ef-9602872eacbe...

    Hallo

     

    Stimmt natürlich an den Screenshot hab ich garnicht gedacht.

    Anbei ein Screenshot mit einem Teil der Tasks und der Destination, wobei in der Destination das Feld WK_TaskType eben "von Hand" gefüllt werden muss da der Typ aus dem Source Schema nicht erkennbar ist.

     


    Jörg Fischer
    • Als Antwort markiert ChrisRamer Mittwoch, 1. Februar 2012 15:24
    Mittwoch, 1. Februar 2012 13:52
    Moderator

Alle Antworten

  • keiner eine Idee?
    Freitag, 27. Januar 2012 10:46
  • Hallo,
     
    Aus dem Bauch würde ich sagen, dass man das über einen Table Looping Functoid abbilden kann – vielleicht einmal einen Screenshot von Quelle / Ziel Schema (und zwar nur auf dem relevanten Bereich) schicken?
     
    Danke, Grüße
     
    Jörg Fischer
     
    "ChrisRamer" schrieb im Newsbeitrag news:13109814-6790-4c07-aac0-11c82c6da938...
    Hallo
    Ich habe ein Problem mit einem Biztalkmapping das ich umsetzen muss.
    Im Source-Schema habe ich neben diversen anderen Infos (einfaches 1-1 Mapping) 6 verschiedene Nodes mit Subnodes die alle einen bestimmten Task darstellen. Im Destination-Schema habe ich nur einen Node Task den ich mit den Daten aus dem Source Schema füllen soll...aber nur wenn der Task im SourceSchema auch Daten enthält. Den Tasktyp für das Destination Schema muss ich, je nach dem was aus dem Sourceschema kommt zusätzlich erfassen.
    Schemata kann ich gerne per email schicken. zum posten sind sie zu gross

    Jörg Fischer
    Dienstag, 31. Januar 2012 15:28
    Moderator
  • Hallo

     

    Stimmt natürlich an den Screenshot hab ich garnicht gedacht.

    Anbei ein Screenshot mit einem Teil der Tasks und der Destination, wobei in der Destination das Feld WK_TaskType eben "von Hand" gefüllt werden muss da der Typ aus dem Source Schema nicht erkennbar ist.

     

    Mittwoch, 1. Februar 2012 06:49
  • Hallo,
     
    Das Problem sollte sich mit einem Looping Functoid lösen lassen:
     
    1. Looping Functoid mit allen Records als Quelle verbunden; Zielrecord als Ziel.
    2. Die Erzeugungsbedingungen (“ist nicht leer”) lässt sich z. B. über ein Logical-IsString Functoid abbilden. DAbei wird die Erzeugungsbedingung dann mit dem Zielrecords verknüpft. Das Verknüpfen eines Logischen Funktoids mit einem Records heisst für den Mapper, dass die Erzeugung des Zielrecords von den Bedingungen abhängig ist.
    3. Falls man noch Konstanten braucht (z. B. “class”) kann es manchmal sinnvoll sein, eine Verknüpfung eines Quellfelds mit einem Zielfeld herzustellen und auf den Eigenschaften dieser Verbindung anstatt “Copy Text Value” auf “Copy Element Name” zu schalten – damit wird einfach ein konstanter Text mit dem Quellelementnamen erzeugt.
     
    Hoffe damit ein paar Anregungen gegeben zu haben.
     
    Grüße
     
    Jörg Fischer
     
    "ChrisRamer" schrieb im Newsbeitrag news:7523aa37-825e-4631-a4ef-9602872eacbe...

    Hallo

     

    Stimmt natürlich an den Screenshot hab ich garnicht gedacht.

    Anbei ein Screenshot mit einem Teil der Tasks und der Destination, wobei in der Destination das Feld WK_TaskType eben "von Hand" gefüllt werden muss da der Typ aus dem Source Schema nicht erkennbar ist.

     


    Jörg Fischer
    • Als Antwort markiert ChrisRamer Mittwoch, 1. Februar 2012 15:24
    Mittwoch, 1. Februar 2012 13:52
    Moderator
  • Hallo

     

    Na das sind zumindest mal ein grosser Haufen Anregungen...werde ich gleich mal ausprobieren.

     

    Danke sehr

    Mittwoch, 1. Februar 2012 13:58
  • Nochmals danke...habe es geschafft .

     

     

    Mittwoch, 1. Februar 2012 15:24