none
Vertriebszyklus im CRM Dynamics

    Frage

  • Guten Tag,

    vielleicht mal zur Abwechslung eine simple Frage.

    Wie sieht der optimale Vertriebszyklus im CRM aus? Habe ich zunächst Kontakte und Firmen aus denen dann Leads werden und danach eine Verkaufschance? Mein Verständnis sagt mir, dass man zunächst einen Lead hat der evtl. zu einem Kontakt wird oder verloren geht. Welche Variante stimmt jetzt?

    Wir haben nämlich folgendes Problem: Wir betreiben aktuell eine telefonische Kaltakquise, rufen also Firmen an. Im besten Fall entwickelt sich aus diesem Gespräch ein Interesse beim Gegenüber, so dass wir Informationsmaterialien usw. versenden. 2 Wochen später rufen wir diesen Lead dann an und machen einen Termin aus, dort präsentieren wir unser Unternehmen und besprechen Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

    Wenn ich das Ganze jetzt im CRM abbilden will habe ich ein Problem. Ich würde gerne eine Kampagne erstellen, und die Rufnummern der Firmen die wir kontaktieren als Marketingliste abbilden. Dies ist aber nicht Möglich, da man entweder Kontakte oder Leads angeben muss. Ich würde aber ungern unser CRM mit Daten vollstopfen, welche komplett kalt sind.

    Gibt es da einen Umweg oder muss ich notgedrungen die "Telefonliste" mit den kalten "Kontakten" in die Firmen und Kontakte ins CRM importieren, damit ich eine Marketingliste erstellen kann? Oder macht es mehr Sinn die "Telefonliste" in Leads zu importieren?

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Beste Grüße

    TC

    Mittwoch, 11. November 2015 14:45

Alle Antworten

  • Hallo,

    es ist immer von euerm Prozess abhängig. Aber in den meisten Fällen sind Kaltakquisen wo man weder weißt ob da überhaupt was zustande kommt in der Regel Leads.

    Ich habe aber auch Projekte gehabt wo die Kalten Kontakte trotzdem immer wieder angeschrieben worden sind bzw. Die Firmen Leads nicht hatten sondern alles entweder ein Kontakt war oder gleich eine Firma. Bei dir hört sich es ehr an das du erst mal die Leads benutzen solltest (Kontakte kannst du ja noch nicht anrufen da du die Leads noch nicht qualifiziert hast). In der Marketingliste kannst du die  Leads einfügen und Bsp. Eine Telefon Kampagne erstellen. Je nach Reaktion kannst du entweder ein Lead qualifizieren oder disqualifizieren. 

    • Bearbeitet Arash_FFM Mittwoch, 11. November 2015 15:19 Text geändert
    Mittwoch, 11. November 2015 15:14
  • Hallo,

    bei einer klassischen Kaltaquise sind die Daten normalerweise Leads. Dann hängt es von euren internen Prozessen ab, wie ihr weitemacht. Normalerweise werden Leads zu Verkaufschancen, Kontakten und Firmen hochgestuft, wenn die Kaltaquise z.B. zu einem Vor Ort Gespräch oder Angebot führt.

    Wie TC aber schon angesprochen hat, wird dies unterschiedlich gehandhabt.


    Viele Grüße

    Michael Sulz
    MVP für Microsoft Dynamics CRM
    Blog
    Website XING LinkedIn Facebook Twitter

    Donnerstag, 12. November 2015 09:28
    Moderator