none
Bug bei Access modern charts, Loesung? RRS feed

  • Frage

  • Hi,

    die neueren Access Versionen haben neue moderner aussehende Charts.

    Dabei gibt es jedoch einen für mich gravierenden Bug: Werte unter "1" also z.B. 0,6 werden in den Charts ignoriert und als 0 dargestellt. Dies wurde auch von jemand anderem bestätigt.

    Die einzige Lösung scheint die Ausgangswerte mit 100 zu multiplizieren und dann die Achse auf "hunderte" zu stellen. Dies führt nun zu richtig dargestellten Werten und Achsenwerten. Dadurch steht nun aber an der Achse das Wort "hunderte" was ich nicht wegbekomme. Ein weißes Bild über das Diagramm an der Stelle zu legen um das Wort zuverdecken, dies auf Vordergrund zu stellen, Diagramm auf Hintergrund funktioniert nicht.

    Hat jemand eine Idee was ich probieren könnte? Microsoft liest hier nicht mit, sodass der Fehler vielleicht behoben werden könnte, oder? 

    Die altbackenen Charts möchte ich nicht benutzen, sonst bliebe mir nur die Möglichkeit meine Daten via VBA ständig zu Excel zu schicken und dort den Report zu erstellen :(

    Gruß



    • Bearbeitet HansWu Mittwoch, 30. Januar 2019 09:43
    Mittwoch, 30. Januar 2019 09:40

Antworten

  • Hallo!

    Ich hatte wegen deiner Frage hier vorgestern nochmal beim Access-Team bez. eines Fixes nachgefragt. Heute Abend kam die Antwort, dass es einen Fix für den Kommabug geben wird. Allerdings wird es bis dahin noch "wenige Monate" dauern. Genauere Zeitangabe gibt's noch nicht.

    Was Excel/Access betrifft: Die beiden Abteilungen sollen/wollen komplementär sein. Da Excel wichtiger ist, ist das keine gute Sache für Access.

    Wir haben z.B. im Vorjahr eine kleine Kampagne auf Uservoice geritten, um PowerQuery auch in Access zu bekommen. Das wurde abgelehnt, v.a. mit der Begründung, dass sich die Produkte nicht konkurrenzieren sollen.

    Bei den Diagrammen ist das (nur) ein bissel anders. Die neuen Access-Diagramme basieren auf der selben Technologie wie der moderne Teil der Excel-Diagramme. Sie stellen lt. MS nur einen ersten Schritt dar und sollen erweitert werden. Ob das wirklich passieren wird, bleibt abzuwarten.

    Ich persönlich habe übrigens mehrfach komplexe und datenintensive Verarbeitungen mit den alten Diagrammen gemacht und brauche die neuen kaum. Aber natürlich schadet eine Modernisierung und Vereinfachung nicht, zumindest wenn sie nicht wieder Stückwerk bleibt.


    Karl
    http://www.AccessDevCon.com 
    http://www.donkarl.com


    • Bearbeitet Karl DonaubauerMVP Freitag, 1. Februar 2019 22:01
    • Als Antwort markiert HansWu Mittwoch, 6. Februar 2019 11:25
    Freitag, 1. Februar 2019 21:52

Alle Antworten

  • Hallo!

    Einen gescheiten Workaround habe ich nicht zu bieten, nur etwas Info:

    Ich habe diesen Bug (+ einen weiteren der modernen Diagramme mit Nicht-Englischen-Datumskürzeln) im Oktober auf der AEK-Bühne vorgeführt, in Anwesenheit einer Access-Produktmanagerin (die allerdings nicht deutsch spricht ;-).

    Da keine Reaktion von MS kam und es seither div. Diskussionen dazu in Foren gab, habe ich die Bugs im Dezember nochmal auf englisch gemeldet. Es gab aber bisher noch keine Angaben zu einem Fix. Falls ich was neues höre, schreibe ich es hier.


    Karl
    http://www.AccessDevCon.com
    http://www.donkarl.com

    Freitag, 1. Februar 2019 17:10
  • Hi,

    cool das du das vorgeführt hast und das Kennern bekannt ist, Donkarl ist mir auch als Hilfeseite ein Begriff :)

    Warum können die MS Leute nicht die gleichen Möglichkeiten für die "modern charts" bieten wie für Excel oder altbacken msgraph in Access. Firmen/Anwender die sich die ganzen Lizenzen usw kaufen bezahlen doch idR wenn für Access sowieso lange auch für Excel. Warum wird das so abgetrennt? Ist das so schwierig das man beim modern Chart wie in Excel auf die Achse klicken kann und dann die Einstellungen macht usw, bzw das es einfach komfortabler ist und man mehr Möglichkeiten hat?

    Ich habe mich (offensichtlich glücklicher Weise) inzwischen dazu entschieden die query Daten zu Excel zu schieben und die Berichte dort zu erstellen. Angeblich sollen Berichte so toll und einfach in Access sein, sobald es über eine einfache Liste der Daten hinausging fand ich es recht umständlich.





    • Bearbeitet HansWu Freitag, 1. Februar 2019 21:14
    Freitag, 1. Februar 2019 21:06
  • Hallo!

    Ich hatte wegen deiner Frage hier vorgestern nochmal beim Access-Team bez. eines Fixes nachgefragt. Heute Abend kam die Antwort, dass es einen Fix für den Kommabug geben wird. Allerdings wird es bis dahin noch "wenige Monate" dauern. Genauere Zeitangabe gibt's noch nicht.

    Was Excel/Access betrifft: Die beiden Abteilungen sollen/wollen komplementär sein. Da Excel wichtiger ist, ist das keine gute Sache für Access.

    Wir haben z.B. im Vorjahr eine kleine Kampagne auf Uservoice geritten, um PowerQuery auch in Access zu bekommen. Das wurde abgelehnt, v.a. mit der Begründung, dass sich die Produkte nicht konkurrenzieren sollen.

    Bei den Diagrammen ist das (nur) ein bissel anders. Die neuen Access-Diagramme basieren auf der selben Technologie wie der moderne Teil der Excel-Diagramme. Sie stellen lt. MS nur einen ersten Schritt dar und sollen erweitert werden. Ob das wirklich passieren wird, bleibt abzuwarten.

    Ich persönlich habe übrigens mehrfach komplexe und datenintensive Verarbeitungen mit den alten Diagrammen gemacht und brauche die neuen kaum. Aber natürlich schadet eine Modernisierung und Vereinfachung nicht, zumindest wenn sie nicht wieder Stückwerk bleibt.


    Karl
    http://www.AccessDevCon.com 
    http://www.donkarl.com


    • Bearbeitet Karl DonaubauerMVP Freitag, 1. Februar 2019 22:01
    • Als Antwort markiert HansWu Mittwoch, 6. Februar 2019 11:25
    Freitag, 1. Februar 2019 21:52