none
Heimnetzgruppe auf Desktop - Fragen dazu

    Question

  • Hallo!

    Habe hier einige Fragen zur "Heimnetzgruppe", die als Symbol auf dem Desktop liegt.

    Zuerst - Wie krieg ich dieses Symbol weg? Mir reicht es im Explorer, doch auf dem Desktop kann ich es nicht löschen; nicht mal dauerhaft verschieben! Es ist nach dem Neustart immer ganz links oben.

    Nächste Frage:
    In unserem Heimnetzwerk unter Vista / XP war ich es gewohnt, daß die darin freigegebenen PC mit ihren freigegebenen Ordnern sichtbar waren. Unter Win 7 sehe ich nur die Mediadateien.
    Kann ich auch unter Win 7 die "alte" Anzeige / Darstellung erreichen

    Danke euch, Gruß M. Weigl
    Saturday, September 26, 2009 5:58 AM

Answers

  • Hallo Marino_Weigl,

    also zunächst einmal ist die "Heimnetzgruppe" ein neues Feature. Eine Heimnetzgruppe dient der schnellen und einfachen Freigabe von Mediendateien, damit auch weniger visierte Nutzer ihre Musik, Bilder und Videos austauschen bzw. gemeinsam nutzen können. Aus diesem Grund ist es richtigt, dass auch nur die Mediendateien angezeigt werden.

    Die Heimnetzgruppe kannst du ausschalten, indem du aus der Systemsteuerung den Eintrag "Heimnetzgruppe" wählst und dann "Heimnetzgruppe verlassen". Bei Rechnern, die Dateien freigeben, sollte dann außerdem die Option "Eigene Bilder, Musik und Videos an alle Geräte im eigenen Heimnetzwerk streamen" deaktiviert werden.

    Wie du richtig schreibst, hattet ihr unter Vista ein "Heimnetzwerk" (bzw. privates Netzwerk) und keine "Heimnetzgruppe". Mit dem Namen "Heimnetzwerk" wird in Windows 7 das Profil für ein privates Netzwerk bezeichnet. Die Namensgebung ist hier etwas unglücklich, da man Heimnetzwerk leicht mit Heimnetzgruppe verwechselt. Die aus Vista gewohnten Freigabemöglichkeiten sind auch in Windows 7 vorhanden. Die Einstellungen dafür findest du in der Systemsteuerung unter "Netzwerk- und Freigabecenter". Das Freigeben von Laufwerken und Druckern sowie die Verbindung mit Freigaben funktioniert immer noch analog zu Vista.

    Wenn doch noch Fragen dazu sind, beantworte ich diese gerne.

    Die Symbole auf dem Desktop können eigentlich wie folgt angepasst werden: Rechte Maustaste auf dem Desktop -> Anpassen -> Desktopsymbole ändern. Standardmäßig ist für die Heimnetzgruppe dort allerdings kein Eintrag vorgesehen. Vielleicht verschwindet der auch wieder, wenn du die Heimnetzgruppe deaktiviert hast.

    Viele Grüße
    Jan
    Saturday, September 26, 2009 8:42 AM
  • "Arbeitsplatznetzwerk" bezieht sich eindeutig auf ein Netzwerk mit Rechnern,
    die nicht alle Windows 7 als Betriebssystem haben, sondern - wie vom OP
    erwähnt - evtl. VISTA oder Windows XP!

    Wenn keine "Heimnetzgruppe" verwendet werden soll, empfehle ich die
    Auswahl "Arbeitsplatznetzwerk" als Netzwerkstandort. Da kann im Gegensatz
    zu "Heimnetzwerk" die "Heimnetzgruppe" gar nicht erst eingerichtet werden,
    die dazu führt, dass Rechner mit anderem OS als Windows 7 im Win-7-PC
    nicht mehr sichtbar sind.

    Das ist in diesem Fall aber schon der gesamte Unterschied zwischen
    "Arbeitsplatz-" und "Heimnetzwerk". Wenn ein Benutzer, der das Verhalten
    des Netzwerks nach Auswahl von "Heimnetzgruppe" nicht kennt, als
    Netzwerkstandort "Heimnetzwerk" auswählt, fällt er garantiert darauf
    rein und aktiviert die Heimnetzgruppe.

    Ich bekomme fast täglich über das Feedbackformular auf meiner Homepage
    die Frage gestellt, warum unter Windows 7 andere Computer im Netzwerk
    unsichtbar bleiben. Der Hinweis auf "Arbeitsplatz" als Netzwerkstandort
    hilft immer. Die Windows-Hilfe sagt dazu:
    Zur Behebung dieses Problems können Sie versuchen, den Netzwerkstandort
    in "Privat" oder "Arbeit" zu ändern...




    Helmut Rohrbeck [No Mail] http://www.helmrohr.de/Feedback.htm
    Saturday, September 26, 2009 10:30 PM

All replies

  • Hallo Marino_Weigl,

    also zunächst einmal ist die "Heimnetzgruppe" ein neues Feature. Eine Heimnetzgruppe dient der schnellen und einfachen Freigabe von Mediendateien, damit auch weniger visierte Nutzer ihre Musik, Bilder und Videos austauschen bzw. gemeinsam nutzen können. Aus diesem Grund ist es richtigt, dass auch nur die Mediendateien angezeigt werden.

    Die Heimnetzgruppe kannst du ausschalten, indem du aus der Systemsteuerung den Eintrag "Heimnetzgruppe" wählst und dann "Heimnetzgruppe verlassen". Bei Rechnern, die Dateien freigeben, sollte dann außerdem die Option "Eigene Bilder, Musik und Videos an alle Geräte im eigenen Heimnetzwerk streamen" deaktiviert werden.

    Wie du richtig schreibst, hattet ihr unter Vista ein "Heimnetzwerk" (bzw. privates Netzwerk) und keine "Heimnetzgruppe". Mit dem Namen "Heimnetzwerk" wird in Windows 7 das Profil für ein privates Netzwerk bezeichnet. Die Namensgebung ist hier etwas unglücklich, da man Heimnetzwerk leicht mit Heimnetzgruppe verwechselt. Die aus Vista gewohnten Freigabemöglichkeiten sind auch in Windows 7 vorhanden. Die Einstellungen dafür findest du in der Systemsteuerung unter "Netzwerk- und Freigabecenter". Das Freigeben von Laufwerken und Druckern sowie die Verbindung mit Freigaben funktioniert immer noch analog zu Vista.

    Wenn doch noch Fragen dazu sind, beantworte ich diese gerne.

    Die Symbole auf dem Desktop können eigentlich wie folgt angepasst werden: Rechte Maustaste auf dem Desktop -> Anpassen -> Desktopsymbole ändern. Standardmäßig ist für die Heimnetzgruppe dort allerdings kein Eintrag vorgesehen. Vielleicht verschwindet der auch wieder, wenn du die Heimnetzgruppe deaktiviert hast.

    Viele Grüße
    Jan
    Saturday, September 26, 2009 8:42 AM
  • > Habe hier einige Fragen zur "Heimnetzgruppe", die als Symbol auf dem
    > Desktop liegt.
    >
    > Zuerst - Wie krieg ich dieses Symbol weg?

    Es wird von selbst verschwinden, wenn Du den folgenden Punkt
    ausgeführt hast.

    > In unserem Heimnetzwerk unter Vista / XP war ich es gewohnt, daß die
    > darin freigegebenen PC mit ihren freigegebenen Ordnern sichtbar waren.
    > Unter Win 7 sehe ich nur die Mediadateien.
    ichen

    "Heimnetzgruppe" funktioniert nur dann, wenn alle Computer der
    Arbeitsgruppe Windows 7 benutzen. Wenn noch Computer mit anderen
    Betriebssystemen (z.B. Windows XP) in der Arbeitsgruppe vorhanden
    sind, musst Du im "Netzwerk- und Freigabecenter" das vorhandene
    Netzwerk als "Arbeitsplatznetzwerk" einrichten. Das lässt sich
    ganz einfach im Netzwerk- und Freigabecenter ändern.

    Im linken Bereich des Fensters kannst Du "Erweiterte Freigabeeinstellungen
    ändern" aufrufen und die Einstellungen anpassen. Danach werden die
    im Netzwerk vorhandenen und eingeschalteten Computer im Windows Explorer
    unter "Netzwerk" angezeigt, freigegebene Laufwerke oder Verzeichnisse
    werden nach Doppelklick auf den angezeigten Computernamen sichtbar
    und können geöffnet werden.

    --
    Helmut Rohrbeck [MVP]
    Using Windows 7 RTM Version...
    PM: www.helmrohr.de/Feedback.htm
    Neu: http://www.helmrohr.de/


    Helmut Rohrbeck [No Mail] http://www.helmrohr.de/Feedback.htm
    Saturday, September 26, 2009 5:46 PM
  • Hallo Helmut,

    du hast natürlich Recht. Ich hatte schon wieder vergessen, dass natürlich auch Dokumente über die Heimnetzgruppe freigegeben werden können. Dafür müssen natürlich alle Rechner Windows 7 haben. Vielen Dank für deinen Hinweis!

    Allerdings muss man für die gewohnte Freigabe als Netzwerktyp doch nicht "Arbeitsplatznetzwerk" wählen. Es funktioniert ebenso mit der Einstellung "Heimnetzwerk". Oder verstehe ich deine Mitteilung falsch? Es liest sich so, als wenn ich "Arbeitsplatznetzwerk" wählen müsste, um auf freigegebene Laufwerke zugreifen zu können, falls die Heimnetzgruppe nicht verwendet wird.

    Viele Grüße
    Jan
    Saturday, September 26, 2009 8:25 PM
  • "Arbeitsplatznetzwerk" bezieht sich eindeutig auf ein Netzwerk mit Rechnern,
    die nicht alle Windows 7 als Betriebssystem haben, sondern - wie vom OP
    erwähnt - evtl. VISTA oder Windows XP!

    Wenn keine "Heimnetzgruppe" verwendet werden soll, empfehle ich die
    Auswahl "Arbeitsplatznetzwerk" als Netzwerkstandort. Da kann im Gegensatz
    zu "Heimnetzwerk" die "Heimnetzgruppe" gar nicht erst eingerichtet werden,
    die dazu führt, dass Rechner mit anderem OS als Windows 7 im Win-7-PC
    nicht mehr sichtbar sind.

    Das ist in diesem Fall aber schon der gesamte Unterschied zwischen
    "Arbeitsplatz-" und "Heimnetzwerk". Wenn ein Benutzer, der das Verhalten
    des Netzwerks nach Auswahl von "Heimnetzgruppe" nicht kennt, als
    Netzwerkstandort "Heimnetzwerk" auswählt, fällt er garantiert darauf
    rein und aktiviert die Heimnetzgruppe.

    Ich bekomme fast täglich über das Feedbackformular auf meiner Homepage
    die Frage gestellt, warum unter Windows 7 andere Computer im Netzwerk
    unsichtbar bleiben. Der Hinweis auf "Arbeitsplatz" als Netzwerkstandort
    hilft immer. Die Windows-Hilfe sagt dazu:
    Zur Behebung dieses Problems können Sie versuchen, den Netzwerkstandort
    in "Privat" oder "Arbeit" zu ändern...




    Helmut Rohrbeck [No Mail] http://www.helmrohr.de/Feedback.htm
    Saturday, September 26, 2009 10:30 PM
  • Hallo Helmut,

    vielen Dank für die Ausführungen. Dann stimme ich mit dir überein. Bei der Auswahl von "Heimnetzwerk" wird auch automatisch die "Heimnetzgruppe" aktiviert und das ist in der Regel nicht gewollt bzw. man muss diese dann von Hand wieder abschalten. Insofern ist "Arbeitsplatznetzwerk" die einfachere Einstellung, wobei natürlich auch alle Freigaben mit "Heimnetzwerk" funktionieren.

    Ich finde die Heimnetzgruppe auch immer noch ungewohnt und fast befremdlich. Daher nutze ich sie ebenso wenig. Für wenig visierte Nutzer - welche die Denkweise mit Freigaben nicht kennen - ist die Heimnetzgruppe aber sicherlich einfacher einzurichten. Ich muss mich dann ja auch nicht um freigegebene Laufwerke etc. kümmern sondern wähle einfach aus, welche Bibliotheken ich freigeben möchte, und habe dann alle freigegebenen Dateien von allen Rechner zentral an einem Punkt verfügbar.

    Viele Grüße
    Jan
    Sunday, September 27, 2009 8:40 AM
  • > Ich finde die Heimnetzgruppe auch immer noch ungewohnt und fast
    > befremdlich. Daher nutze ich sie ebenso wenig. Für wenig visierte Nutzer
    > - welche die Denkweise mit Freigaben nicht kennen - ist die
    > Heimnetzgruppe aber sicherlich einfacher einzurichten.

    Das ist z. Zt. in der Mehrzahl der Fälle eher reine Theorie,
    denn wer ein Netzwerk einrichtet - egal, ob zuhause oder bei
    rn zu tun,
    die alle Windows 7 verwenden, sondern mit einem Sammelsurium
    von Win2k, XP, Vista und Windows 7.



    Helmut Rohrbeck [No Mail] http://www.helmrohr.de/Feedback.htm
    Sunday, September 27, 2009 8:32 PM
  • Guten Tag
    Ich habe ein öffentliches Netz, Heimnetzgruppe ist desaktiviert (siehe oben), Freigabe ist nur mit Passwort möglich, öffentliche Ordner sind desaktiviert. Und dennoch wird im Netzwerk der Ordner User angezeigt mit VOLLEN Rechten ausgestattet. Logt sich ein andere User ein so kann dieser Voll auf meine Daten welche NICHT freigegeben wurden zugreifen. Auch nach neustart ist es so.

    Eine massive Sicherheitslücke nach meiner Meinung.
    Das Netzwerk kann ich so nicht brauchen und werde wieder auf Vista umsteigen.

    Gruss Andy

    Monday, September 28, 2009 3:31 PM
  • Ich habe ein öffentliches Netz, Heimnetzgruppe ist desaktiviert (siehe oben), Freigabe ist nur mit Passwort möglich, öffentliche Ordner sind desaktiviert. Und dennoch wird im Netzwerk der Ordner User angezeigt mit VOLLEN Rechten ausgestattet. Logt sich ein andere User ein so kann dieser Voll auf meine Daten welche NICHT freigegeben wurden zugreifen. Auch nach neustart ist es so.


    Was verstehst Du unter "desaktiviert"? Dieses Wort gibt es in der deutschen Sprache
    nicht, auch nicht in der deutschen Übersetzung der Hilfedateien für Windows 7 oder in
    dessen deutschen Menüs.

    Wenn Dein Benutzerverzeichnis als freigegebenes Verzeichnis im öffentlichen Netzwerk
    sichtbar sein sollte, klicke es im Windows Explorer mit der rechten Maustaste an und wähle
    im Kontextmenü "Freigeben für...". Deaktiviere evtl. von Dir falsch gesetzte Freigaben.
    Helmut Rohrbeck [No Mail] http://www.helmrohr.de/Feedback.htm
    Tuesday, September 29, 2009 2:43 AM
  • Hallo Helmut

    Desaktiviert hat Word von deaktiviert selber geändert,
    frag doch mal Deine Kollegen warum im Wörterbuch desaktiviert drin ist.

    Von mir wurde da gar nix freigegeben, es ist eine NEU installation von Windows7 32 Bit.
    Ich habe aber das Problem glöst in dehm ich beim Ordner User die Freigabe einfach selber deaktiviert habe.

    Anscheinend ist das ein Fehler in Windows 7 welche zwar freigibt
    aber nach einem Umschalten auf Arbeitsgruppe diese Freigabe nicht mehr löscht.

    Für mich erledigt.
    Gruss
    Tuesday, September 29, 2009 7:53 AM