none
Windows 7 Starter für mein Netbook oder doch lieber Windows XP Home

    Frage

  • Guten Tag meine Herren,
    Ich musste feststellen dass die neuen Mini Notebooks mit Windows 7 Starter verkauft werden.
    Jetzt stellt sich für mich folgende Frage: Lieber schnell noch eines mit XP kaufen oder Windows 7 Starter?
    Man stolpert ja im Internet über Sachen wie "In Windows 7 kann man das Hintergrundbild nicht ändern" oder "Netzwerk Einschränkungen".
    Ich hielt ersteres Anfangs für einen Scherz aber es scheint tatsächlich wahr zu sein, stellt sich die Frage warum?
    In XP kann man es ändern also warum sollte ich Windows 7 Starter kaufen. Ebenso: welche Netzwerkeinschränkungen im Detail?
    Ich nutze mein Netbook privat sowie beruflich und verbinde damit einen gewissen Lifestyle, die Auflage das Hintergrundbild/Design nicht ändern zukönnen ist lächerlich.
    Hierbei geht es doch sicher nicht um die Optimierung der Leistung sondern offensichtlich will man den Kunden dazubewegen auf ein teures Produkt upzugraden.
    Da ein Netbook aber bekanntlich nicht genug Leistung für z.b. Home Premium hat, wie soll das alles funktionieren?
    Ich hätte gern die Hintergründe gewusst über diese Bestimmungen von Microsoft und möchte gleichzeitig bemerken dass man sich als Kunde hintergangen fühlt.
    Ich nahm an man wolle in Windows 7 gerade auf die Kundenwünsche eingehen.
    OliverQ.
    Donnerstag, 22. Oktober 2009 11:07

Antworten

Alle Antworten

  • Die WIndows 7 Starter Editionen kann man in Europa nicht kaufen, da sich auch gar nicht für diesen Markt bestimmt sind. Es gibt aber Firmen die es mit einem Netbook mitliefern... somit kannst Du hier nur Home-Premium kaufen.
    Jochen Kalmbach (MVP VC++)
    Donnerstag, 22. Oktober 2009 11:52
  • wie erwähnt,.. es bleibt einem nichts anderes übrig als ein upgrade auf windows 7 home premium 32bit. ist die frage ib das netbook das mitmacht..
    Was mich interessieren würde wäre: kann man das windows 7 starter vom netbook auf windows7 home basic upgraden, das wäre meiner ansicht nach die beste Lösung.
    Donnerstag, 22. Oktober 2009 15:30
  • Hallo,
    zum Thema Leistung bei Netbooks: Habe hier auf einem Acer Aspire One A150 3G Windows 7 Ultimate laufen, läuft einwandfrei und flott; alle Treiber wurden erkannt, nur statt des T-Mobile Internetmanagers (der eh voller Probleme war) verwende ich den Acer Connection Manager 3G. Die Home Premium dürfte dahher problemos sein!
    Gruß
    Rudi D
    Freitag, 23. Oktober 2009 09:25
  • Hallo dandins,

    Es gibt die Windows 7 Upgrade Test Matrix à http://technet.microsoft.com/de-de/library/dd772579(WS.10).aspx die sagt man kann mithilfe von WAU (Windows Anytime Upgrade) ein Upgrade von Windows 7 Starter zu Windows 7 Home Premium machen.

    Lies bitte auch folgenden Artikel:

    http://windowsteamblog.com/blogs/windows7/archive/2009/07/31/windows-anytime-upgrade-and-family-pack-pricing.aspx

    Grüße,

    Robert

    Dienstag, 27. Oktober 2009 12:37
  • Hallo,

    bei mir auf einem Lenovo S10e, mit großer Festplatte und auf 1GB (!) RAM aufgerüstet, läuft der Release Candidate von Windows 7 Ultimate super. Ich hatte es ohne Festplatte und mit Linux auf SSD gekauft und preisgünstig nachgerüstet.

    Selbst Fernsehen mit Media Center und MSI DigiVox Duo DVB-T Stick bei gleichzeitiger Aufnahme geht. Gestern hab ich entdeckt, daß das Trackpad sogar Multitouch Gesten unterstützt!

    Die Ausgabe von Windows 7 dürfte ohnehin nicht so viel Einfluß haben, wenn man nicht benötigte Dienste nicht startet.

    Thomas
    Freitag, 8. Januar 2010 07:08