none
Access 2010 langsam, lahm, schlechte Performance

    Frage

  • Hallo Ihr Access Spezialisten,

    seit ca. 15 Jahren setzte ich Access 97 ein,
    bin jetzt auf Access 2010 umgestigen, klappte ganz gut mit dem Umstieg
    (BS Win8 64 und Access2010 32 auf SSD)
    Aaaaber:
    die Geschwindigkeit ist sehr langsam.
    gefühlt als auch nachweisbar
    habevor Jahren unter Access 97 eine Datenbank gebaut welche nicht anderes macht als zwei Tabellen abwechselnd an die andere an zu fügen,
    d.h. es läuft per Makro eine Anfügeabfrage ab TabA ->TabB dann TabB -> TabA und so 5 x hin und her..
    es werden also Tabellen gefüllt mit immer mehr Daten
    damit konnte ich verschiedene Rechnergeschwindigkeiten mal vergleichen

    mit Access 2010 zu Acc2010.accdb konvertierte Datenbank braucht 20 (zwanzig)sekunden
    mit Access 2010 als Acess97.mdb  Datenbank braucht 2 (zwei) sekunden

    das kann doch nicht sein.. ??

    habe natürlich alle Updates fürs Office gemacht und auch die konvertierte DB auf Fehler überprüft und diverse Anpassungen gemacht ( Objektnamen autokorrektur abgeschalten )
    repariert, komprimiert etc...
    nach einigen Suchen im Internet habe ich auch keine Aussagen gefunden.
    Ausser diverse Performance Tips zur Datenbank erstellung, Netzwerk etc...
    aber es ist eine Standalone, ohne Code (soll auch zur Vergleichbarkeit mit Makro laufen)
    Rechner ist auch in Ordnung
    und die unkonvertierte 97er.mdb läuft ja auch flott

    aber vielleicht gibt es Euch ja eine(n) Erleuchtung

    ansonsten vielen Dank
    Mittwoch, 5. Dezember 2012 14:45

Alle Antworten

  • Hallo,

    acc97zuacc10 wrote:

    seit ca. 15 Jahren setzte ich Access 97 ein,
    bin jetzt auf Access 2010 umgestigen,

    Warum? ;-)

    klappte ganz gut mit dem Umstieg
    (BS Win8 64 und Access2010 32 auf SSD)
    Aaaaber:
    die Geschwindigkeit ist sehr langsam.
    gefühlt als auch nachweisbar

    Hmm.

    habevor Jahren unter Access 97 eine Datenbank gebaut welche nicht anderes
    macht als zwei Tabellen abwechselnd an die andere an zu fügen, d.h. es
    läuft per Makro eine Anfügeabfrage ab TabA ->TabB dann TabB -> TabA und
    so 5 x hin und her.. es werden also Tabellen gefüllt mit immer mehr
    Daten damit konnte ich verschiedene Rechnergeschwindigkeiten mal
    vergleichen

    Ich hab bei mir mal was aehnliches gemacht und komme zu anderen
    Ergebnissen:

    VM mit 384 MB RAM, W2k, A97.
    vs.
    Rechner mit 16 GB RAM, W7/64, A2010

    Auf beiden:
    Neue DB, neue Table1, ID (Autowert, PK), Description (Text(50)
    100.000 Zeilen angelegt, anschliessend per Anfuegeabfrage in sich selbst
    kopiert, also Datensaetze jeweils verdoppelt.
    Anfangs waren keine Unterschiede messbar, alles zu schnell. Erst beim
    Einfuegen von 1.600.000 Rows konnte man klare Unterschiede erkennen. Es hat
    auf A97 25 sec. gedauert, auf A2010 nur 12 sec.

    das kann doch nicht sein.. ??

    Jo, da muss noch was nicht stimmen. Mein Vergleich hinkt zwar bez. RAM und
    OS, bedenkt man aber, dass die DB nach dem letzten Insert nur ~100 MB
    Groesse bei 270 MB freiem RAM hatte, spielt Swapping definitiv keine Rolle.
    Zeig mal den Makro bzw. erzaehl mal im Detail, was bei dir passiert.

    Gruss - Peter


    Mitglied im http://www.dbdev.org
    FAQ: http://www.donkarl.com

    Mittwoch, 5. Dezember 2012 16:12
    Moderator
  • Hi Peter,

    Warum? ;-)

    naja, alle wollen das neue Win8 und da läuft A97 nimmer ;-(

    Zeig mal den Makro bzw. erzaehl mal im Detail, was bei dir passiert.

    könnte ja mal irgendwo die A97.mdb (240kb) hochladen (weiss nicht wie das hier so machbar ist)
    Mittwoch, 5. Dezember 2012 16:32
  • Hallo,

    acc97zuacc10 wrote:


    könnte ja mal irgendwo die A97.mdb (240kb) hochladen (weiss nicht wie
    das hier so machbar ist)

    Z.B. hier hochladen: http://www.file-upload.net/ und dann den Link posten.

    Gruss - Peter


    Mitglied im http://www.dbdev.org
    FAQ: http://www.donkarl.com

    Mittwoch, 5. Dezember 2012 19:22
    Moderator
  • Am 05.12.2012 schrieb acc97zuacc10:

    könnte ja mal irgendwo die A97.mdb (240kb) hochladen (weiss nicht wie das hier so machbar ist)

    Wenn deine Mailadresse schon verifiziert ist, dann wird dir hier
    geholfen:
    http://social.answers.microsoft.com/Forums/de-DE/w7networkde/thread/af6c55f1-0e82-460e-babb-794ff26e5698

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Mittwoch, 5. Dezember 2012 19:27
  • Hallo,

    das wäre echt klasse wenn Ihr Euch mal das teil anschaut, habe die unveränderte Access97 mdb hochgeladen, die läuft auch unter Acces2010 ( unkonvertiert mit rd.2 sekunden bei mir )

     der Link: http://www.file-upload.net/download-6893768/SpeedA97.mdb.html

    herzlichen Dank schon mal

    Donnerstag, 6. Dezember 2012 09:21
  • Hallo,

    http://www.file-upload.net/download-6893768/SpeedA97.mdb.html

    Da scheint was kaputt zu sein. Ich krieg bei beiden, A97/A2010 "unrecognized Format".

    Gruss - Peter

    Donnerstag, 6. Dezember 2012 11:40
    Moderator
  • Hallo Peter,

    habe mal selbst die Datei runtergeladen,

    bei mir startet Access ohne Probleme.

    Es ist auch nur eine Datei

    SpeedA97.mdb

    hab jetzt noch mal hochgeladen als zip

    http://www.file-upload.net/download-6894731/SpeedA97.zip.html

    Donnerstag, 6. Dezember 2012 14:09
  • Hallo,

    acc97zuacc10 wrote:

    habe mal selbst die Datei runtergeladen, bei mir startet Access ohne Probleme.
    Es ist auch nur eine Datei SpeedA97.mdb

    Bei mir war sie nach dem DL nur 7 kB gross, aber egal, denn ...

    hab jetzt noch mal hochgeladen als zip

    ... damit hat alles funktioniert.

    Als Zwischenstand, deine Zeiten kann ich bei mir nachstellen, aehnlich
    abwegig. Ich schau mir am Wochenende mal im Detail an, was du da so machst
    und wie man das schneller hinkriegt.

    Gruss - Peter


    Mitglied im http://www.dbdev.org
    FAQ: http://www.donkarl.com

    Freitag, 7. Dezember 2012 14:24
    Moderator
  • Hallo Peter,

    Als Zwischenstand, deine Zeiten kann ich bei mir nachstellen, aehnlich
    abwegig. Ich schau mir am Wochenende mal im Detail an, was du da so machst
    und wie man das schneller hinkriegt.

    das wäre natürlich super,

    aber vergiss bitte darüber nicht, es ist die staade Zeit ;-)
    Freitag, 7. Dezember 2012 15:45
  • Hallo,

    Peter Doering wrote:

    acc97zuacc10 wrote:

    habe mal selbst die Datei runtergeladen, bei mir startet Access ohne Probleme.
    Es ist auch nur eine Datei SpeedA97.mdb

    Bei mir war sie nach dem DL nur 7 kB gross, aber egal, denn ...

    hab jetzt noch mal hochgeladen als zip

    ... damit hat alles funktioniert.

    Als Zwischenstand, deine Zeiten kann ich bei mir nachstellen, aehnlich
    abwegig. Ich schau mir am Wochenende mal im Detail an, was du da so machst
    und wie man das schneller hinkriegt.

    Ich haette mal besser geschrieben "... ob man das schneller hinkriegt"
    ;-)

    Davon ausgehend, dass du das Makro-Konstrukt weiterfuehren willst, ergibt
    sich eine bestimmte Anzahl von Abfragen, die fuer sich genommen recht
    zuegig ausgefuehrt werden, in Summe jedoch die angegebene Zeit brauchen.
    Ich hab auch spaetere Versionen bis einschl. 2003 getestet, jeweils unter
    W2k, allesamt aehnlich schnell wie A97. Inwieweit das OS eine Rolle spielt,
    kann ich nicht sagen, da A2010 min. WXP SP2(?) benoetigt und ich die
    Kombination nicht verfuegbar habe.

    Allerdings liesse sich das Makrokonstrukt aufloesen und direkt als
    SQL-Statements abarbeiten. Du hast also Luft nach oben.

    Gruss - Peter


    Mitglied im http://www.dbdev.org
    FAQ: http://www.donkarl.com

    Mittwoch, 12. Dezember 2012 20:51
    Moderator
  • Hallo Peter,

    vielen Dank für Deine Mühen,

    das ist gerade das was mich so wundert,…

    das es unter Access 2010 als konvertierte Acc2010.accdb so langsam abläuft aber als unkonvertierte Acess97.mdb  so schnell wie erwartet.

    Das Makros nicht das Performanteste sind ist mir klar, aber ich möchte ja eine vergleichbare Zeitmessung machen.

    Was mich nun einfach nicht mehr schlafen läßt, ist die Frage ob meine wertvolle Lebenszeit damit vergeudet wird, 10-fach langsamere Abfragen abwarten zu müssen. Obwohl, oder weil ich auf das neueste Produkt, was ja auch nicht billig war, geupdatet habe. ;-)

    Dir aber nochmal herzlichen Dank und eine schöne Adventszeit

    Donnerstag, 13. Dezember 2012 09:40